Aktuell

Szene aus "Was ihr wollt" (Foto: Manfred Wolf)

“Sanssouci avec Shakespeare” geht auf Tour

Shakespeares Verwechslungskomödie „Was ihr wollt“, das aktuelle Projekt des Integrationstheaters „Sanssouci avec Shakespeare“, tourt durch Brandenburg.

Buchprojekt "Todesursache: Flucht" (Symbolfoto mit Flüchtlingsboot) (Foto: Andreas Kroyer – stock.adobe.com)

“Todesursache: Flucht” erscheint in zweiter Auflage

Pünktlich zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni erscheint die zweite, überarbeitete Auflage des Buches “Todesursache: Flucht – Eine unvollständige Liste”.

Geregelte Arbeit für Flüchtlinge (Foto: pashmino/pixabay.com)

Bald 5.000 Geflüchtete in Ausbildung und Arbeit

Arbeit und Ausbildung sind der Schlüssel für die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen, die aus ihrem Land nach Deutschland geflüchtet sind.

Fortbildungen zu Arbeitsmarktintegration und interkultureller Kompetenz

Fortbildungen zu Arbeitsmarktintegration und interkultureller Kompetenz

Mit kostenlosen Fortbildungen zur Arbeitsmarktintegration und zu interkultureller Kompetenz wendet sich das IQ Netzwerk an Mitarbeitende in der Migrationssozialarbeit.

Kinder (Foto: Rawpixel.com - stock.adobe.com)

„Junge Brückenbauerin mit großem Herz“

Für ihren Einsatz für ein besseres Miteinander von Geflüchteten und Einheimischen ist die Schülerin Ellen Schultz als „Ehrenamtlerin des Monats“ ausgezeichnet worden.

Integrationsspiel "Leben in Deutschland" (Foto: lid-integration.de)

Integrationsspiel in zweiter Auflage erhältlich

Neuankömmlingen das Leben in Deutschland näherzubringen, ist das Ziel des Spiels “Leben in Deutschland”, das gerade in zweiter Auflage erscheint

Frankfurt (Oder) – Stadt der Zuflucht? (Foto: edan – stock.adobe.com)

Frankfurt (Oder) – Stadt der Zuflucht?

Kann eine Kommune als Stadt der Zuflucht zur Problemlösung in der europäischen Migrationspolitik beitragen, wenn sie Geflüchtete aus eigener Initiative aufnimmt?

Ferienaktivitäten für geflüchtete Kinder (Quelle: strichfiguren.de – stock.adobe.com)

Fördermöglichkeit für Ferienaktivitäten mit geflüchteten Kindern

Die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg stellt unbürokratisch bis zu 500 Euro für Ferienaktivitäten mit geflüchteten Kindern bereit.

Kommunales Integrationszentrum in Frankfurt (Oder): Annette Stolze, Migrationssozialarbeiterin der Stadt, unterhält sich mit einem jungen Flüchtling aus dem Iran. (Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB)

Kommunales Integrationszentrum eröffnet

Arbeits- und Sozialstaatssekretär Andreas Büttner hat das neue Kommunale Integrationszentrum der Stadt Frankfurt (Oder) als beispielgebendes Projekt gewürdigt.

Religionssensible Migrationssozialarbeit – Symbolfoto (Foto: Jale Ibrak – stock.adobe.com)

Wie gestaltet sich religionssensible Migrationssozialarbeit?

Bei der Begleitung geflüchteter Menschen kann Religion eine große Rolle spielen. Das Fachzentrum Migrationssozialarbeit widmet dem Thema eine Konferenz.