Bündnis für Brandenburg (Foto: dpa)

Bündnis für Brandenburg

Als eine breite Allianz aus der Mitte unseres Landes wurde am 26.11.2015 das „Bündnis für Brandenburg“ zur Integration von Flüchtlingen ins Leben gerufen. Alle miteinander stehen wir für Solidarität und Mitmenschlichkeit, für Freiheit und Sicherheit, für Demokratie und Rechtstaat, für Miteinander und Toleranz. Alle gemeinsam wollen wir mit Kopf, Herz und Hand dafür sorgen, dass in Brandenburg die Integration der Flüchtlinge gelingt.

Ziel des Bündnisses ist es, Integrationsbemühungen zu bündeln und Konzepte miteinander zu verbinden. Zudem soll es eine zentrale Plattform für gesellschaftliche Kommunikation zur Flüchtlingsintegration sein. Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Sie wird nur gelingen, wenn sich die Gesellschaft dieser Aufgabe stellt und sie als Chance begreift.

GründungsaufrufUnterstützende | Initiativen im Video

Foto: dpa

MELDUNGEN

Seminar zum Thema "Islam und westliche Welt" (Symbolfoto) (Foto: Denis Zaporozhtsev – stock.adobe.com)
Islam und westliche Welt

Konfrontation, Kooperation, Integration

·
Die Friedrich-Ebert-Stiftung bietet für alle, die beruflich, ehrenamtlich oder privat-engagiert mit Geflüchteten aus der arabischen Welt zu tun haben, ein zweitägiges Seminar in Trebbin an.
Straftaten von Zuwanderern – Symbolfoto (Foto: Heiko Küverling – stock.adobe.com)
Kriminalstatistik

Straftaten von Zuwanderern in Brandenburg leicht angestiegen

·
Die Anzahl der Straftaten mit Tatbeteiligung von Zuwanderern ist bei gleichzeitigem Rückgang der registrierten Gesamtkriminalität im Land Brandenburg leicht gestiegen.
Fortbildung zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten (Foto: contrastwerkstatt – stock.adobe.com)
Jetzt anmelden

Fortbildung zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten

·
Mitarbeitenden in der Migrationssozialarbeit und ehrenamtlichen Helfern bietet das IQ Netzwerk eine neue Fortbildung zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten.
Kabinett vor Ort: Landesregierung und Stadtspitze berieten auch zum Thema Integration
Landesregierung

Integration Thema beim "Kabinett vor Ort" in Cottbus

·
Landesregierung und Stadtspitze waren sich bei der "Kabinett vor Ort"-Sitzung einig, dass sich durch gemeinsame Anstrengungen die Situation entspannt hat.
Internationales Theaterprojekt "Die Büchse der Pandora" (Foto: multiculturalcity.eu)
Theater mit Demokratiewerkstatt

Internationales Theaterprojekt zum Thema nationale Identität und Rechtspopulismus

·
Ende März wird im Bürgerhaus Neuenhagen das internationale Theaterprojekt "Die Büchse der Pandora" zum Thema Rechtspopulismus in Europa vorgestellt.
KAUSA Beratungsstellen – Symbolbild (Foto: Breather/unsplash.com)
Cottbus

Arbeitsministerin Karawanskij besucht KAUSA-Servicestelle

·
KAUSA ebnet jungen Migranten den Weg zur passenden Lehrstelle. Arbeitsministerin Susanna Karawanskij interessierte sich für die Erfahrungen der Servicestelle in Cottbus.
Kulturministerin Martina Münch: 400.000 Euro für kulturelle Bildung und Partizipation (Foto: dpa/Ralf Hirschberger)
Kulturministerium

400.000 Euro für kulturelle Bildung und Partizipation

·
Im Rahmen der ersten Antragsrunde des Förderprogramms "Kulturelle Bildung und Partizipation" werden in diesem Jahr landesweit 40 Projekte gefördert, eine zweite Runde startet.

Ansprechpartner

Koordinierungsstelle
„Tolerantes Brandenburg“ /
Bündnis für Brandenburg


Staatskanzlei des
Landes Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

Angelika Thiel-Vigh
Tel.: (0331) 866-1170
E-Mail: angelika.thiel-vigh@stk.brandenburg.de

Dr. Katrin Winkler
Tel.: (0331) 866-1163
E-Mail: katrin.winkler@stk.brandenburg.de