Zwei Männer aus Syrien und Marokko lassen sich von einer Friseurmeisterin verschiedene Arbeitsschritte an einer Kopfpuppe vorführen (Foto: dpa)

Bündnis für Brandenburg

Am 26. November 2015 wurde als eine breite Allianz aus der Mitte unseres Landes das “Bündnis für Brandenburg” zur Integration von Flüchtlingen initiiert. Das Bündnis hat seitdem dazu beigetragen, eine Willkommenskultur für geflüchtete Menschen in den Brandenburger Kommunen zu stiften. Wesentliche Voraussetzung war, dass Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft gemeinsam ein klares Signal für ein weltoffenes und demokratisches Brandenburg gesendet haben.

Leider erleben wir heute, dass demokratiefeindliche Kräfte die Folgen multipler Krisen als Einfallstor für populistische und rechtsextreme Mobilisierung zu nutzen versuchen. Deshalb hat die Landesregierung ihr Signal von 2015 erneuert und die Kernaussagen unseres Bündnisses für Brandenburg am 14. Juli 2023 aktualisiert.

Ziel des Bündnisses ist es, für eine geordnete und dauerhafte Zuwanderung aus Deutschland, Europa und der Welt zu werben und Maßnahmen zu fördern, die dazu beitragen, dass Brandenburg als freundliches, weltoffenes und demokratisches Land erlebt wird. Das Bündnis für Brandenburg steht für ein Brandenburg der Vielfalt und der Solidarität allen Menschen gegenüber – ungeachtet ihrer Herkunft, Nationalität, Religion oder Weltanschauung. Zugleich stellt es sich jeder Form von Gewalt, Hass, Ausgrenzung und Extremismus entgegen!

Aufruf 2023 | Mitmachen

Foto: dpa

MELDUNGEN

Integrationsbeauftragte Dr. Doris Lemmermeier (Foto: masgf.brandenburg.de)

Integrationsbeauftragte erinnert an russischen Überfall auf die Ukraine

/
Zum Jahrestag des russischen Überfalls auf die Ukraine hat die Integrationsbeauftragte das Engagement migrantischer Organisationen im Land gewürdigt.
Bewerbung für das START-Schülerstipendium (Foto: start-stiftung.de)start-stiftung.de

Neue Bewerbungsrunde zum dreijährigen START-Stipendium

/
Das START-Stipendium bietet Jugendlichen mit Migrationsgeschichte eine intensive Förderung mit Workshops und digitalen Bildungsangeboten.
Flüchtlingsunterkunft (Foto: dpa/Bernd Settnik)

Zentrale Ausländerbehörde zählt 14.000 Zugänge für 2023

/
Die Zahl der durch die Zentrale Ausländerbehörde des Landes Brandenburg (ZABH) gezählten Zugänge lag ca. 20 Prozent höher als im Vorjahr.
Brandenburg zeigt Haltung!Neues Potsdamer Toleranzedikt

Woidke dankt Initiatoren von “Brandenburg zeigt Haltung”

/
Unter den Erstunterzeichnern von "Brandenburg zeigt Haltung" sind Verbände, Gewerkschaften, Unternehmen, Kirchen und vor allem viele Vereine.
Der Voltaire-Preis, Skulptur von Mikos Meininger (Foto: Tobias Hopfgarten)Uni Potsdam / Tobias Hopfgarten

Voltaire-Preis 2024 geht an Forschende aus Äthiopien und Belarus

/
Die Universität Potsdam verleiht den „Voltaire-Preis für Toleranz, Völkerverständigung und Respekt vor Differenz“ erstmals an zwei Persönlichkeiten.
Unterkunft (Foto: dpa/Bernd Wüstneck)

Neues Aufnahmesoll für 2024 steht fest

/
Das vorläufige Aufnahmesoll 2024 für die landesweite Aufnahme und Verteilung von Geflüchteten beträgt insgesamt 13.950 Personen.
Symbolbild Arbeitsmarktintegration

Beispiel für erfolgreiche Arbeitsmarkt­integration von Geflüchteten

/
Ministerin Nonnemacher hat den Ausbildungsbetrieb F/G/M Automobil besucht und sich über die Arbeits­markt­integration von Geflüchteten informiert.
Musikprojekt Meschen Kennen- und Verstehenlernen

Veranstaltungen

Ansprechpartner

Koordinierungsstelle
„Tolerantes Brandenburg“ /
„Bündnis für Brandenburg“


Staatskanzlei des
Landes Brandenburg
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

Alfred Roos
Tel.: (0331) 866-1170
E-Mail: alfred.roos@stk.brandenburg.de

Dr. Katrin Winkler
Tel.: (0331) 866-1163
E-Mail: katrin.winkler@stk.brandenburg.de

Charlotte Marie Reinl
Tel.: (0331) 866-1165
E-Mail: charlottemarie.reinl@stk.brandenburg.de

Janett Neumann
Tel.: (0331) 866-1162
E-Mail: janett.neumann@stk.brandenburg.de