Im Internet gibt es zahlreiche Informationsangebote für Geflüchtete. Unsere Linksammlung, nach Kategorien sortiert, kann nur einen kleinen Teil dieser Angebote aufführen, mag Ehrenamtlern in der Flüchtlingshilfe aber von Nutzen sein. Stöbern Sie durch die Gesamtliste der Linktipps für Flüchtlinge oder nutzen Sie die Kategorieauswahl zur gezielten Navigation. Ergänzungswünsche und Feedback nehmen wir jederzeit gern hier entgegen.

Kategorieauswahl 

» Allgemeine Informationen
» Wohnen
» Arbeiten
» Studieren
» Schule/Kinderbetreuung
» Gesundheit
_________________________________________________

 

» Weitere Beratungsangebote
» Finanzen
» Mobilität
» Medien
» Apps
_________________________________________________

Allgemeine Informationen

Erstorientierung für Asylsuchende

Der Flyer “Erstorientierung für Asylsuchende“, herausgegeben vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), hilft Asylsuchenden und ehrenamtlich Engagierten gleichermaßen, indem er schrittweise die wichtigsten Stationen im Ablauf des Asylverfahrens aufzeigt, die ein Asylsuchender unbedingt durchlaufen muss. Der Flyer ist in 13 Sprachen erhältlich.

Erste Schritte in Deutschland

Die Übersichtsseite der Deutschen Welle „Erste Schritte in Deutschland“ bietet Informationen auf Englisch, Arabisch, Dari, Paschtu und Urdu.

Refugee Guide

Eine Orientierungshilfe für das Leben in Deutschland. Mit nützlichen Tipps und Informationen, angeregt durch Fragen, die Geflüchtete immer wieder stellen. Der Refugee Guide ist in mehr als 15 Sprachen verfügbar.

Willkommen in Brandenburg (Illustration: Cleo-Petra Kurze)

Willkommen in Brandenburg – Ein Land stellt sich vor” ist ein kleines Buch in leicht verständlicher Sprache, das das Ankommen in Deutschland erleichtern soll. Herausgegeben von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung werden unter anderem das politische System in Deutschland und Brandenburg und seine Menschen vorgestellt.

Ankommen – Klarkommen
Jede Kultur hat ihre Eigenheiten, Gebräuche und Gesetze. Die einfach zu interpretierenden Zeichnungen im Handbuch “Ankommen – Klarkommen”, das vom Staatsministerium Baden-Württemberg herausgegeben worden ist, sollen helfen, trotz aller sprachlichen Unterschiede miteinander ins Gespräch zu kommen. Hilfreiche textliche Erläuterungen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi sind ebenfalls enthalten.
handbook germany
Ein Online-Informationsportal von Medienschaffenden mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Wurzeln, speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Geflüchteten: handbookgermany.de präsentiert auf smartphonetaugliche Weise hilfreiche Informationen rund um die Themenbereiche Leben, Lernen, Recht und Arbeit sowie kleine Videos, in denen Geflüchtete selbst nützliche Dinge des Alltags erklären. Als Sprachversionen stehen Dari, Arabisch, Englisch und einfache deutsche Sprache zur Auswahl.
Start with a Friend (Logo: Oleksandr Parkhomovskyy, www.rekord.cc)
Aus der Überzeugung, dass Integration nur durch eine aktive Teilhabe an der Gemeinschaft gelingt, stellt der Verein Start with a Friend e. V. geflüchteten Menschen “Locals” an die Seite, die sie 1:1 bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen in Deutschland unterstützen. Geflüchtete und Einheimische, die mitmachen wollen, starten die Tandemsuche nach der Registrierung mit einem persönlichen Gespräch mit den Organisatoren.
HelpTo

HelpTo bringt Geflüchtete, engagierte Bürgerinnen und Bürger, Initiativen, Organisationen, Unternehmen und Kommunen zusammen.

Wefugee

Auf Wefugee können Geflüchtete Fragen zu verschiedensten Themenbereichen stellen. Motto: „Everybody knows something and can help others with his skills and knowledge.”

Berufsverband der Rechtsjournalisten e. V.

Wichtige Fragen zum Thema Asylrecht beantwortet das E-Book “Leitfaden: Asylrecht in Deutschland” des Berufsverbands der Rechtsjournalisten. Ablauf des Verfahrens, Leistungen und Pflichten sind zentrale Themen in der Veröffentlichung. Das E-Book ist im PDF-Format in deutscher Sprache abrufbar.

Wohnen

Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmer e.V.

Wohnleitfaden des Verbands der Berlin-Brandenburgischen Wohnungsunternehmer e.V., um neuen Mieterinnen und Mietern das Ankommen in ihrer Nachbarschaft zu erleichtern und Probleme mit der neuen Umgebung gar nicht erst aufkommen zu lassen – auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Somali, Tigrinya und Urdu.

Flüchtlinge willkommen

Flüchtlinge Willkommen bringt Wohnraumgebende und geflüchtete Menschen zusammen, um ein privates Zusammenleben zu initiieren.

Arbeiten

Anerkennung in Deutschland

Zuständige Stellen und alle wichtigen Informationen für die Anerkennung von Berufsabschlüssen in Deutschland finden sich unter www.anerkennung-in-deutschland.de.

anabin

Die anabin-Datenbank stellt Informationen zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise bereit und unterstützt Behörden, Arbeitgeber und Privatpersonen, eine ausländische Qualifikation in das deutsche Bildungssystem einzustufen.

IQ Netzwerk Brandenburg

Die Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung des IQ Netzwerks Brandenburg bietet

  • Informationen zu den gesetzlichen Grundlagen und dem Verfahren zur Anerkennung von Berufsqualifikationen in Deutschland
  • Prüfung, ob ein Anspruch / eine Chance auf ein Anerkennungsverfahren besteht
  • Sichtung der Dokumente und Unterlagen des Anerkennungssuchenden
  • Ermittlung des deutschen Referenzberufes, der dem ausländischen Berufsabschluss entspricht
  • Vorbereitungen und Hinweise für den Antrag auf Anerkennung
  • Ermittlung der für den Berufsabschluss zuständigen Anerkennungsstelle.

Das IQ Netzwerk Brandenburg hat Beratungsstellen in Potsdam, Frankfurt (Oder), Oranienburg, Cottbus, Eberswalde, Neuruppin, Königs Wusterhausen, Großräschen und Finsterwalde eingerichtet.

IQ Netzwerk Brandenburg

Die Kompetenzfeststellung für Personen ohne formalen Abschluss ist ein weiterer Service des IQ Netzwerks Brandenburg und richtet sich an Migrantinnen und Migranten sowie Geflüchtete mit nicht-formalen Qualifikationen. In einem mehrtägigen Kompetenzfeststellungsverfahren sollen informell, non-formal (und formal) erworbene Kompetenzen systematisch erfasst und dokumentiert sowie auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorbereitet werden.

WIN – Welcome Integration Network

Mit WIN – dem Welcome Integration Network bietet die IHK Potsdam ein eigenes Service-Center für das Thema „Integration von Geflüchteten“. Beratungen bei der Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Praktika, Einstiegsqualifizierung und Beratung der Unternehmen zu arbeits- und aufenthaltsrechtlichen Fragen sind wichtige Aufgaben der zentralen Anlaufstelle. Vergleichbare Angebote gibt es auch von der IHK Cottbus und der IHK Ostbrandenburg.

Brandenburg – Deine Chance

Ein hochindividualisierbares modulares Beratungs- und Trainingssystem sowie frühzeitige erste praktische Angebote sind die Kerninstrumente von Brandenburg – Deine Chance, einem kreisübergreifenden Projekt der drei Träger Diakonisches Werk Teltow-Fläming e.V., Ausbildungsverbund Teltow e.V. und Kreishandwerkerschaft Teltow-Fläming zur beruflichen Integration von Geflüchteten.

BleibNet

Geflüchtete mit Arbeitsmarktzugang ab dem 4. Monat ihres Aufenthalts mit BüMA, Aufenthaltsgestattung, Aufenthalts­erlaubnis oder Duldung können über Netzwerk BleibNet PLUS für Brandenburg Hilfe bei der Qualifizierung für und der Anpassung an den lokalen Arbeitsmarkt in Brandenburg erhalten.

bea-Brandenburg

Die zentrale Beratungsstelle bea – Brandenburg bietet Informationen zur Beschäftigung und Qualifizierung von jungen geflüchteten Menschen. Zum Angebot gehören auch Einarbeitungsunterstützung und Coachings.

Bundesagentur für Arbeit

Für jugendliche Flüchtlinge, die mangels Deutschkenntnissen in der 2-jährigen Berufsfachschule (BFS-G-Plus) beschult werden, ist die “Assistierte Ausbildung” eine interessante Perspektive. Fokus der Maßnahme ist die intensive Vorbereitung auf eine betriebliche Berufsausbildung und die Begleitung der Auszubildenden zum erfolgreichen Abschluss.

careers4refugees

careers4refugees ist eine Jobbörse speziell für Asylbewerber und Geflüchtete, ins Leben gerufen von der Deutschen Telekom, Jobware und Jobstairs.

Workeer

workeer ist nach eigenen Angaben die größte Jobbörse für arbeitssuchende Flüchtlinge und interessierte Arbeitgeber. Mit Hilfe von Arbeitgeber- und Bewerberprofilen, sowie zahlreichen Jobangeboten in verschiedenen Branchen und Standorten in ganz Deutschland wird ein erster unkomplizierter Kontakt zwischen Geflüchteten und Arbeitgebern ermöglicht.

hr-integrate

hr-integrate verfolgt die Idee, Geflüchteten den Weg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern, indem ihnen erfahrene Mentoren an die Seite gestellt werden.

science4refugees

science4refugees ist eine Plattform auf Englisch, die geflohene Akademiker mit wissenschaftlichen Einrichtungen aus der ganzen Welt zusammenbringt.

Chance For Science

Ebenfalls an geflüchtete Wissenschaftler richtet sich Chance For Science, eine Plattform auf Englisch.

Stark im Beruf

Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ heißt ein Projekt, das Mütter auf dem Weg in die Erwerbstätigkeit unterstützt. Neben der (Teil-)Anerkennung mitgebrachter Qualifikationen, der Suche nach Möglichkeiten zum Nachholen von Schulabschlüssen und der Sprachförderung, steht auch die Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung im Mittelpunkt.

Studieren

Universität Potsdam

Die Universität Potsdam bietet ein einjähriges Einführungsstudium für Geflüchtete mit Studienerfahrung aus dem Heimatland, die zwar einen Aufenthaltstitel aber noch nicht alle erforderlichen Unterlagen für eine reguläre Bewerbung zusammen haben.

Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Gasthörerschaft für Geflüchtete ohne formale Voraussetzungen bietet die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, vermittelt über das International Relations Office.

Europa Universität Viadrina

Collegestudium „Welcome @Viadrina“, Gasthörerschaft oder reguläres Studium? Auskunft erteilt die Europa Universität Viadrina Frankfurt (Oder), die auch Mentoring-Sessions und Tandem-Partnerschaften für Geflüchtete im Angebot hat.

Fachhochschule Potsdam

Die Fachhochschule Potsdam mit ihrem Beratungsangebot HERe! – Higher Education for Refugees berät zu Brücken- bzw. Qualifizierungskursen für angehende Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, Bauingenieurinnen und Bauingenieure und Architektinnen und Architekten.

Technische Hochschule Brandenburg

Die Technische Hochschule Brandenburg hat kostenlose Deutschkurse für Geflüchtete (Niveau A1 und A2),  Studienberatung, Prüfung der Studierfähigkeit, Gasthörerschaft, Sprachtandems, ein Info-Café und Brückenmaßnahmen für Akademikerinnen und Akademiker im Angebot.

TH Wildau

Die Technische Hochschule Wildau bietet in ihrem Welcome Center Studienberatung, spezielle Studienangebote für Geflüchtete und kostenlose Sprachkurse für Anfänger und Fortgeschrittene.

HNE Eberswalde

Studienberatung und Gasthörerschaft sind auch an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde über den Studierendenservice möglich.

Filmuniversität Babelsberg

Kostenfreie „Trial Courses“ für Geflüchtete bietet die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, Vermittlung über das Auslandsamt.

Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule

Die Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule (GF-H) berät junge Geflüchtete und Zugewanderte, die eine Hochschullaufbahn beginnen oder fortsetzen wollen. Mobile Beratungsstellen finden sich in Potsdam, Frankfurt (Oder) und Cottbus.

Hochschulforum Digitalisierung

Eine Übersicht über viele Angebote aus dem Bereich Online-Bildung für Geflüchtete bietet das  Hochschulforum Digitalisierung – auch auf Englisch und Arabisch verfügbar.

Kiron University

Die Kiron University ist eine Online-Universität speziell für Geflüchtete. Detaillierte Informationen für Studenten gibt es in englischer Sprache.

Deutscher Akademischer Austauschdienst

Im Themen-Spezial “Informationen für Flüchtlinge” seines internationalen Angebots study-in.de (auf Deutsch und Englisch verfügbar) hat der DAAD Antworten auf die häufigsten Fragen von Flüchtlingen auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Urdu, Paschtu und Dari zusammengestellt.

Hochschulzugang und Studium von Flüchtlingen (Quelle: BAMF)

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat – ursprünglich für Hochschulen und Studentenwerke – eine Handreichung mit dem Titel “Hochschulzugang und Studium von Flüchtlingen” herausgegeben. Darin finden sich auch für geflüchtete Menschen nutzbare Informationen, insbesondere zum Hochschulzugang und zur Immatrikulation.

TestAS

TestAS ist ein von immer mehr Hochschulen anerkannter Test, der die allgemeine und fachliche Eignung für ein Studium prüft. Der Test kann Geflüchteten dabei helfen, ein Studium in Deutschland aufzunehmen oder fortzusetzen, indem er als Plausibilitätsprüfung Grundlage für eine Zulassung sein kann.

Schule und Kinderbetreuung

BAMF

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat grundlegende Informationen über das deutsche Schulsystem auf Deutsch, Englisch, Türkisch und Russisch zusammengestellt.

Willkommen in unserer Kita

Willkommen in unserer Kita” bietet Informationen zum Kitabesuch in Brandenburg in sieben Sprachen.

RAA Brandenburg

Der von den Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie in Form eines pdf-Formulars zur Verfügung gestellte mehrsprachige Elternbrief “Herzlich willkommen” richtet sich zwar in erster Linie an die Verwaltung von Schulen, um Eltern wichtige Informationen über die jeweilige Einrichtung in ihrer Muttersprache anbieten zu können, aber auch ohne die von der Schulleitung ausgefüllten Formularfelder lässt sich Grundlegendes über das deutsche Schulsystem erfahren. Die Formulare sind sowohl für Grundschulen als auch für weiterführende Schulen in sechs Sprachen erhältlich.

Mathe ist nicht leicht – das gilt für Schüler, die den Stoff pauken, aber auch für Lehrer, die sich um eine verständliche Vermittlung bemühen. Befinden sich in einer Klasse Flüchtlingskinder, stehen die Chancen, dass alle gut im Zeitplan vorankommen, noch einmal schlechter. Der Cornelsen-Verlag hat deshalb den kostenlosen “Kleinen Mathe-Sprachführer” veröffentlicht. Auf den ersten Blick ein Hilfsmittel für die 1. und 2. Klasse, bei Menschen ohne Deutschkenntnisse aber durchaus auch für Ältere ein gelungener Einstieg in den Matheunterricht auf Deutsch. Mit didaktischen Hinweisen für die praktische Umsetzung werden nicht nur Lehrkräfte gut vorbereitet, auch Ehrenamtliche, die sich im Nachhilfebereich engagieren, können profitieren. Das Glossar liefert die wichtigsten Begriffe auf Deutsch, Arabisch, Türkisch und Russisch.

Stark im Beruf

Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ heißt ein Projekt, das Mütter auf dem Weg in die Erwerbstätigkeit unterstützt. Neben der (Teil-)Anerkennung mitgebrachter Qualifikationen, der Suche nach Möglichkeiten zum Nachholen von Schulabschlüssen und der Sprachförderung, steht auch die Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung im Mittelpunkt.

Gesundheit

Gesundheitswegweiser

Das Land Brandenburg hat einen Gesundheitswegweiser für Migrantinnen und Migranten veröffentlicht. Die Broschüre informiert über die medizinische Versorgung und die Möglichkeiten der medizinischen Vorsorge. Sie beinhaltet unter anderem Informationen über den öffentlichen Gesundheitsdienst in Brandenburg, die hausärztliche und zahnärztliche Versorgung, den Krankenhausaufenthalt, die Zuzahlungen und die amtlich empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen und Schutzimpfungen. Zudem beinhaltet die Broschüre ein umfangreiches Adressenverzeichnis von Gesundheitsinstitutionen und Beratungsstellen in Brandenburg.

Gesundheitsheft

Was heißt Arm, Kopf oder Unfall auf Arabisch? Und wie muss ein Flüchtling Tabletten gegen Fieber einnehmen? Über Piktogramme können auf einfache Weise wichtige Informationen zwischen Arzt und Patient ausgetauscht werden. Ergänzt wird das 16-seitige “Medizinische Gesundheitsheft” des Landkreises Elbe-Elster durch einen Anamnese-Bogen, aus dem wichtige Daten des Patienten wie Name, Alter, Körpergröße, Gewicht oder chronische Erkrankungen hervorgehen.

Medizinische Hochschule Hannover

Der Knollenblätterpilz (Amanita phalloides) ist einer der giftigsten Pilze in Deutschland und für 90 Prozent aller tödlichen Pilzvergiftungen verantwortlich.  Dem Pilz sieht man seine Giftigkeit nicht an – und genau das macht ihn zu einer Gefahr für pilzesammelnde Flüchtlinge, die ihn mit schmackhaften, artverwandten Exemplaren aus ihrer Heimat verwechseln könnten. Um Flüchtlinge und Asylsuchende vor der Gefahr zu warnen, hat die Medizinische Hochschule Hannover über ihr Netzwerk Flüchtlingshilfe ein Warnplakat entworfen und in sieben Sprachen (Arabisch, Kurdisch, Persisch, Deutsch, Russisch, Englisch, Türkisch und Französisch) übersetzt.

Die Geburt eines Kindes ist immer ein großartiges Ereignis. In einem fremden Land, dessen Sprache die werdende Mutter nicht spricht, ist die Aufregung vermutlich noch etwas größer. Die gut verständliche Infografik der Berliner Künstlerin Elke Steiner zeigt, welche Artikel in die Krankenhaustausche gehören.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung liefert zum Schutz gegen Infektionen wichtige Tipps zur Handhygiene auf Deutsch, Englisch, Türkisch, Russisch und Arabisch.

Toilettenposter

Der Verein Bild und Sprache e. V. hat unter medi-bild.de ein Piktogramm-Poster zur richtigen Toilettenbenutzung zur Verfügung gestellt.

Weitere Beratungsangebote

PRO ASYL

Hilfe bei asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen bietet die Einzelfallberatung von PRO ASYL.

Bundesweite Arbeitsgemeinschaft Psychosozialer Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer

Hilfe für traumatisierte Geflüchtete bieten die Zentren der Bundesweiten Arbeitsgemeinschaft Psychosozialer Zentren für Flüchtlinge und Folteropfer e.V.

Die Verbraucherzentrale Brandenburg bietet Geflüchteten eine unabhängige Beratung bei Problemen mit Anbietern. An vielen Standorten in Brandenburg ist eine persönliche Beratung möglich, einschließlich der Prüfung von Verträgen. Informationen in verschiedenen Sprachen gibt es auch online.

Jugendmigrationsdienst

Der Jugendmigrationsdienst bietet an 450 Orten in Deutschland Beratung für junge Geflüchtete (12-27 Jahre) an und begleitet sie bei ihrem Integrationsprozess in Deutschland.

queer-refugees.de

queer-refugees.de ist ein Online-Angebot des Deutschen Lesben- und Schwulenverbands, u.a. auch mit einer Liste von Anlaufstellen je Bundesland.

Finanzen

Die Verbraucherzentrale hat hilfreiche Informationen zur Girokonto-Eröffnung für Geflüchtete zusammengestellt.

Stiftung Warentest

Einen Überblick über empfehlenswerte Handytarife für Geflüchtete bietet die Stiftung Warentest – verfügbar auf Deutsch, Englisch und Arabisch.

Mobilität

ADAC Stiftung "Gelber Engel"

Die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“ hat einen Flyer erarbeiten lassen, der mit Piktogrammen auf einfache Weise wichtige Verkehrsregeln erläutert. Sie werden durch kurze Texte in deutscher, englischer und arabischer Sprache ergänzt. Unter dem Titel „Einfach sicherer unterwegs“ werden aber nicht nur Zeichen und Regeln erklärt, sondern auch konkrete Situationen für Fußgänger und Fahrradfahrer skizziert.

Fahrradregeln

Der ADFC und die Webseite asyl-in-moenchengladbach.de bieten ein Faltblatt mit Fahrrad-Verkehrsregeln für geflüchtete Menschen in mehreren Sprachen (deutsch, englisch, französisch, arabisch, farsi und albanisch) zum Download an.

Medien

WDRforyou

Menschen, die als Flüchtling nach Deutschland gekommen sind, informieren, unterhalten und ihnen die deutsche Welt näher bringen – das möchte der Westdeutsche Rundfunk mit seinem Angebot WDRforyou (auf Arabisch, Persisch, Englisch und Deutsch).

ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen

Das ZDF bietet ausgewählte Berichte und Nachrichtensendungen mit englischen oder arabischen Untertiteln.

Refugee Radio

Das „Refugee Radio“ liefert Nachrichten speziell für Geflüchtete in Deutschland auf Arabisch und Englisch, immer montags bis freitags in der Sendung “Al-Saut Al-Arabi” – 18:00 Uhr im Livestream und 22:30 Uhr im Radio (rbb auf 96,3 MHz). Die News aus dem Refugee Radio gibt es auch als PDF zum Aushängen, Ausdrucken und Verteilen.

InfoMigrants

Der Blog InfoMigrants bietet Flüchtlingen seriöse, zuverlässige und aktuelle Informationen über ihre Herkunfts-, Transit- und Zielländer und will gleichzeitig Erwartungsmanagement betreiben. Als Quellen dienen der französische Rundfunk France Médias Monde, die Deutsche Welle und die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Das Angebot gibt es auf Englisch, Französisch und Arabisch.

n-tv

Der Nachrichtensender n-tv sendet freitags um 18 Uhr „Marhaba TV“ auf Arabisch, praktische Informationen über das Leben in Deutschland.

Die Sendung mit der Maus

Angebot für Kinder: Unter der Rubrik “Sendung mit der Maus international” sind Lach- und Sachgeschichten nun auch auf Arabisch, Kurdisch und Dari verfügbar.

R.E.A.D.

R.E.A.D. (Room for Emancipation, Access and Dialogue) ist eine Initiative von Studenten der Fachhochschule Potsdam. Die Bibliothek für Geflüchtete und der angeschlossene Begegnungsraum mit Internetzugang bieten über 200 Werke – Belletristik und Fachliteratur – in Deutsch, Englisch, Arabisch und Französisch. Informationen zum Projekt auf der Webseite des Asta und auf der Facebook-Seite von R.E.A.D.

Apps

Erste Informationen für Flüchtlinge (App)

“Deutschland – Erste Informationen für Flüchtlinge” ist die digitale Version eines Buchs des Herder-Verlags, das in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung entstanden ist. (Android, iOS)

Ankommen (App)

Das Lern­programm „Ankommen“ ist ein Angebot vom Bundes­amt für Migration und Flücht­linge (BAMF). Wort­schatz, Sprach­fertigkeiten, Hören, Lesen und Schreiben stehen im Fokus. (Android, iOS)

Einstieg Deutsch (App)

Die Sprachlern-App vom Deutschen Volkshochschul-Verband begleitet Neuankömmlinge beim Arztbesuch, beim Behördengang, bei Notfällen und in vielen anderen Lebenssituationen. Schnell haben Geflüchtete die wichtigsten Wendungen zur Hand und können die gelernten Satzmuster variieren. (Android, iOS)

Lern Deutsch – Stadt der Wörter

Ob allein oder als Multiplayer: “Lern Deutsch – Stadt der Wörter” vom Goethe-Institut lehrt spielerisch erste Wörter auf Deutsch, mit Bildern, Audios und Beispielsätzen. (Android, iOS)

Phase 6 (App)

Die phase6 hallo-App für Kinder vermittelt den Grundschulwortschatz für Deutsch als Zweitsprache. Ca. 1.400 Vokabeln und Ausdrücke werden spielerisch vermittelt und gefestigt. (Android, iOS)

TVTongue (App)

Fernsehen und dabei lernen: TVTongue ermöglicht es, thematisch einen Wortschatz aufzubauen, zu erweitern oder zu vertiefen, indem die kostenlose App alle wichtigen Wörter minutengenau zum aktuellen, deutschen TV-Programm anzeigt. (Android, iOS)

AOK Health Navigator (App)

Sprachbarrieren erschweren die medizinische Versorgung von geflüchteten Menschen und Asylbewerbern. Mit der viersprachigen Kommunikationshilfe „AOK HealthNavigator“ in Persisch, Arabisch, Englisch und Deutsch kann dieses Hindernis leichter überwunden werden. (Android, iOS)

Waren diese Informationen hilfreich? Falls nicht, teilen Sie uns gern mit, was Ihnen gefehlt oder Sie gestört hat: Zum Feedback-Formular.

18 4