Sternmarsch "Cottbus ist bunt"
Cottbus ist bunt

Sternmarsch und Veranstaltungen erinnern an Bombardierung der Stadt

Mit einem Sternmarsch und einer Reihe von Veranstaltungen wird am Freitag (15. Februar) in Cottbus an die Bombardierung der Stadt vor 74 Jahren erinnert.

Abschlusskundgebung mit Oberbürgermeister und Ministerin

Die Aktionen stehen unter dem Motto „Cottbus ist bunt“ und werden unter anderen von der Stadtverwaltung, Parteien, Gewerkschaften, Vereinen, kulturellen Einrichtungen, Beschäftigten und Studenten der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU), Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Carl-Thiem-Klinikums sowie der Kirche getragen. Zu den Unterstützern gehören auch das Tolerante Brandenburg und das Bündnis für Brandenburg.

Der Sternmarsch beginnt um 16.30 Uhr und führt über vier Routen zum Berliner Platz, wo eine Abschlusskundgebung geplant ist. Zu den Teilnehmern wollen Kultur- und Wissenschaftsministerin Martina Münch, Oberbürgermeister Holger Kelch sowie Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, darunter der Cottbuser Aufbruch, sprechen.

Weitere Veranstaltungen in der Stadt

Außerdem sind an diesem Tag an verschiedenen Orten der Stadt Veranstaltungen geplant. So lädt die Kirchengemeinde zu einem stillen Gedenken im Hauptbahnhof ein. Daneben gibt es zum Beispiel eine Tanzchoreografie „Vernichtung und Verdrängung“, einen Film und eine Aktion „Bunte Luft statt brauner Mief“.

 

Weitere Informationen
Alle Informationen als PDF
Plakat zum Download als PDF

Weitere Meldungen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.