Zu Weihnachten mit Geflüchteten basteln oder singen (Foto: Rainer Fuhrmann – stock.adobe.com)

Weihnachten mit geflüchteten Menschen

Die Weihnachtsaktion mit geflüchteten Menschen geht nun schon in das siebte Jahr. Wie seit 2015 möchte das MSGIV wieder Ehrenamtliche und Geflüchtete dabei unterstützen, gemeinsam das Weihnachtsfest zu feiern und gemeinsam die stimmungsvolle Atmosphäre zu genießen.

Unterstützung für Ehrenamtliche

Für gemeinsame Aktionen und Erlebnisse für und mit Geflüchteten unter Einhaltung der jeweils geltenden Pandemie-Regelungen  können von Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern jeweils bis zu 500 € beantragt werden, z. B. für Bastel- und Geschenkwerkstätten für Kinder und ihre Eltern, Ausflüge zu Adventskonzerten, Einsatz von Sprachmittlerinnen und -mittlern, technische Unterstützung für digitale Formate, CDs und Bücher, Ausgaben für Öffentlichkeitsarbeit, Fahrtkosten und vieles mehr. Kreative Ideen sind jederzeit gern willkommen, wichtig ist nur, dass die Ausgaben erstattungsfähig sind. Bei Fragen zum Thema hilft das Landesamt für Soziales und Versorgung.

Voraussetzung ist auch in diesem Jahr, dass ein Großteil der Beteiligten ehrenamtlich engagiert ist. Angesprochen sind insbesondere Willkommensinitiativen, Vereine und Religionsgemeinschaften, aber auch weitere Interessierte. Von der Förderung explizit ausgeschlossen sind z. B. Kosten für Geschenke, Lebensmittel, Getränke und freiwillige Versicherungen. Das Hinweisblatt zur Antragstellung finden Sie auf der Internetseite der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg, auf Wunsch kann es auch zugesandt werden.

Erleichterung des Verfahrens

Wer 2021 schon einen Antrag auf Förderung als Willkommensinitiative gestellt hat, braucht keinen neuen Antrag, sondern nur einen Änderungsantrag beim LASV stellen (das gilt nicht für Kindersommeranträge). Für Rückfragen steht Andrea Fensch (E-Mail: andrea.fensch@msgiv.brandenburg.de) zur Verfügung.

 

Weitere Informationen
Infoseite der Integrationsbeauftragen
Aktuelle Regeln zur Corona-Pandemie

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.