2 Jahre "Bündnis für Brandenburg": 6. Dialogforum (Foto: Efraiumstochter/pixabay.com)
2 Jahre "Bündnis für Brandenburg"

6. Dialogforum zieht Bilanz und blickt voraus

Das „Bündnis für Brandenburg“ begeht sein zweijähriges Bestehen. Beim 6. Dialogforum am 20. November in Potsdam wollen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unter ihnen professionelle und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus allen Regionen des Landes, über ihre Erfahrungen in der Arbeit mit Geflüchteten und die künftigen Herausforderungen austauschen.

2 Jahre “Bündnis für Brandenburg”  – Integration, eine stetige Aufgabe

Das Dialogforum „Willkommen in Brandenburg – 2 Jahre Bündnis für Brandenburg“ wird in der Fachhochschule Potsdam ausgerichtet. Begrüßt werden die Teilnehmer von Professor Eckehard Binas, Präsident der Fachhochschule. Die Eröffnungsrede hält Sozialministerin Diana Golze. Der Wissenschaftler Professor Peter Knösel spricht zum Thema „Integration – eine stetige Aufgabe“.
Anschließend steht eine Podiumsdiskussion auf dem Programm, an der neben der Ministerin die Integrationsbeauftragte, Doris Lemmermeier, Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher sowie Vertreter der Bundesagentur für Arbeit, der IHK Potsdam und des Wohnungsunternehmens ProPotsdam GmbH Rede und Antwort stehen. Am Nachmittag haben die Teilnehmer Gelegenheit, in kleinerer Runde – an acht Thementischen – zu ausgewählten Bereichen wie Arbeit, Bildung, Gesundheit, Wohnen oder Religion miteinander ins Gespräch zu kommen. Dabei können anhand positiver Beispiele Anregungen gegeben, vergangene und gegenwärtige Probleme erörtert sowie Lösungsansätze für die Zukunft formuliert werden.

Hintergrund

Insgesamt 30 Erstunterzeichner aus Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Sport riefen gemeinsam mit Ministerpräsident Dietmar Woidke am 26. November 2015 das „Bündnis für Brandenburg“ ins Leben. Es zielt auf die Koordinierung und Vernetzung der verschiedenen brandenburgischen Experten und Akteure, fördert den Austausch von Politik und Zivilgesellschaft sowie bündelt Ressourcen und neue Ideen im Land Brandenburg. Dabei geht es auch um eine breite gesellschaftliche Kommunikation der Chancen und Herausforderungen des Integrationsprozesses. Inzwischen wird das Anliegen des Bündnisses von nahezu 300 Unterstützern aus allen gesellschaftlichen Bereichen mitgetragen. Darüber hinaus engagieren sich zahlreiche Ehrenamtler in der Integrationsarbeit.

2016 wurden vier Dialogforen zu den Themen Ehrenamt, Bildung und Wissenschaft sowie Wirtschaft und Arbeit ausgerichtet, die auf große Resonanz gestoßen sind. Ebenso erfolgreich war in diesem Jahr das Dialogforum zu Religionen und Weltanschauungen.

Anmeldungen zum 6. Dialogforum sind bis 13. November per Online-Formular, per E-Mail oder telefonisch möglich.

 

Weitere Informationen
Einladungsflyer als PDF
Link zum Online-Anmeldeformular
Kontaktmöglichkeiten zum “Bündnis für Brandenburg”

Weitere Meldungen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*