Vernetzungstreffen für Aktive in der Geflüchtetenhilfe (Foto: Manuchi/pixabay.com)

Vernetzungstreffen für Aktive in der Geflüchtetenhilfe

Das 3. Vernetzungstreffen für Aktive in der Geflüchtetenhilfe wird am 18. November 2017 zwischen 09.30 und 15.00 Uhr in der Fachhochschule Potsdam ausgerichtet. Eingeladen sind ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Politikerinnen und Politiker sowie Beschäftigte der Verwaltung.

Vernetzungstreffen zum Stand der Integration

Inhaltlich geht es um den Stand der Integration in der Landeshauptstadt Potsdam. Dazu sprechen Flüchtlingskoordinator Jörg Bindheim, Bildungskoordinatorin Thea Djawid sowie die Integrationsbegleiter für Geflüchtete, Jessica Eilers und Fouad Slimani. Einen Vortrag zu rechtlichen Rahmenbedingungen für Geflüchtete hält der Wissenschaftler an der FH Potsdam Professor Peter Knösel.

Zum Thema aktuelle Herausforderungen und Zukunft der Willkommenskultur stellen sich Bernhard Fricke, Flüchtlingsarbeit im Kirchenkreis, Evangelische Kirche Potsdam,
Diana Gonzales Olivo, Vorsitzende des Migrantenbeirates der Landeshauptstadt Potsdam, und Marcus Reinert von der Antidiskriminierungsberatung des Vereins Opferperspektive e.V. der Diskussion.

Rückfragen und Anmeldungen nimmt die Servicestelle Tolerantes und Sicheres Potsdam (ToSiP) unter NNPotsdam@rathaus.potsdam.de entgegen.

Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt mit der Fachhochschule Potsdam und wird vom „Bündnis für Brandenburg“ gefördert.

 

Wo
Fachhochschule Potsdam
Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.