Csilla Löser mit Staatskanzleichef Martin Gorholt
Ehrenamtlerin des Monats

Ein Gefühl von Heimat

Für ihre Integrationsarbeit in Brandenburg an der Havel ist die gebürtige Ungarin Csilla Löser als „Ehrenamtlerin des Monats“ Oktober ausgezeichnet worden. Die 54-jährige Wahl-Radewegerin (Potsdam-Mittelmark) engagiert sich in der Flüchtlingsarbeit und hat gemeinsam mit anderen Frauen das Projekt ‚Havelgarten’ ins Leben gerufen.

Vermittlerin zwischen Kulturen und Religionen

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Martin Gorholt, würdigte sie bei der Ehrung im Brandenburger Rathaus als „Vermittlerin zwischen Kulturen und Religionen“. Gorholt betonte: „Csilla Löser macht sich seit mehr als einem Jahrzehnt für ein gutes Miteinander von Migranten und Einheimischen in Brandenburg an der Havel stark. Mit all ihrer Herzlichkeit und Wärme gibt sie den Neu-Brandenburgern ein Gefühl von Heimat und macht sich im Integrationsbeirat für die Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse stark. Seit 2015 ist sie auch in der Flüchtlingshilfe aktiv, organisiert Deutschkurse, hilft bei der Wohnungssuche und hat gemeinsam mit anderen Frauen mit dem ‚Havelgarten’ eine wahre Wohlfühloase für Geflüchtete und Brandenburger erschaffen. Ohne den engagierten Einsatz der vielen freiwilligen Helfer, für die Csilla Löser stellvertretend steht, wäre die Integrationsarbeit in unserem Land nicht zu bewältigen. Dafür gilt Csilla Löser und ihren Mitstreitern der herzliche Dank der Landesregierung.“

Im einstigen Industriegebiet in Brandenburg an der Havel ist 2016 der ‚Havelgarten’ entstanden. Auf 2.500 Quadratmetern werden u.a. alte Kartoffelsorten, Kräuter, Tomaten, Mais und Paprika angepflanzt. Einmal in der Woche gibt es einen gemeinsamen Arbeitseinsatz. Der ‚Havelgarten’ soll Geflüchteten und Brandenburgern die Möglichkeit des Austausches über Kulturen, Religionen, Traditionen, Bräuche und Rezepte bieten. Projektträger sind das Flüchtlingsnetzwerk und der Integrationsbeirat der Stadt. 2016 wurde das Projekt mit dem Umweltpreis der Stadt Brandenburg sowie dem Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Zudem war der ‚Havelgarten’ für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert.

Hintergrund

Csilla Löser erhielt als Anerkennung für ihre Leistungen die Dankesurkunde des Ministerpräsidenten und einen hochwertigen Füllfederhalter mit der Gravur „Engagiert für Brandenburg“. Es ist die 126. Auszeichnung. Die Staatskanzlei ehrt besonders verdienstvolle Ehrenamtler seit September 2007.

Weitere Meldungen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.