Sportvereine leisten großen Beitrag zur Integration
Fördermittel

Sportvereine leisten großen Beitrag zur Integration

Sportvereine sind in Brandenburg ein wichtiger Partner bei der Integration von Geflüchteten. Das wird durch die Landesregierung unterstützt. Staatskanzlei-Chef Martin Gorholt überreichte dazu heute dem Fußballverein FC Borussia Brandenburg einen Scheck über mehr als 2.300 Euro aus Fördermitteln des ‚Bündnisses für Brandenburg‘. Damit werden Erstausstattungen für die aktiv spielenden Geflüchteten angeschafft.

Sportvereine als Ort der Begegnung

Der Staatssekretär betonte bei der Scheck-Übergabe in Brandenburg an der Havel: „Fußball kann Brücken bauen, fördert den Teamgeist und ermöglicht Menschen unterschiedlicher Herkunft spannende Begegnungen. Der FC Borussia Brandenburg hilft geflüchteten Menschen, sich besser in ihr neues Umfeld einzuleben. Eine runde Sache, die seit drei Jahren vom ‚Bündnis für Brandenburg‘ gefördert wird.“

In diesem Jahr werden zehn Erstausstattungen angeschafft. Das ‚Bündnis für Brandenburg‘ unterstützte auch schon in den Jahren 2016 und 2017 die Anschaffung neuer Kleidung. Für seine Integrationsbemühungen wurde der FC Borussia Brandenburg 2016 mit dem Integrations- und Vielfaltspreis des Fußball-Landesverbandes Brandenburg und der AOK Nordost ausgezeichnet.

Dank an die ehrenamtlich Aktiven

Gorholt: „Wir alle wissen, wie wichtig soziale Kontakte sind. Wo kann man diese besser knüpfen als in den ortsansässigen Sportvereinen. Sie bieten aktive Teilhabe und eine tolle Möglichkeit der Freizeitgestaltung. Ein großes Dankeschön an all unsere ehrenamtlich Aktiven im Land.“

Weitere Meldungen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.