Neue Filmreihe: Das Grundgesetz (Foto: Screenshot bamf.de)

Neue Filmreihe: Das Grundgesetz

Auf welchen Werten beruht unser Zusammenleben? Was bedeutet Gleichberechtigung? Sechs anschauliche Erklärfilme geben in fünf verschiedenen Sprachen Antworten auf diese und weitere Fragen rund um das Grundgesetz.

Welche Rechte, Pflichten und Freiheiten hat der Einzelne in der Gesellschaft? Wie weit geht die Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland? Im Mittelpunkt der ansprechenden und anschaulich illustrierten Erklärfilme stehen das Grundgesetz und die in ihm verankerten Werte.

In jeder Sprachversion führt eine Moderatorin oder ein Moderator durch die Filme und stellt lebensnah und in einfachen Worten wesentliche Inhalte des Grundgesetzes vor, wie z.B. die Gleichberechtigung der Geschlechter oder die Glaubens- und Bekenntnisfreiheit. Wie diese Werte im persönlichen Alltag gelebt werden können, zeigt eine Reihe konkreter Beispiele. Kleine Animationen illustrieren diese ansprechend und ergänzen so die Erklärungen der Moderatoren.

Werte als Fundament der Integration

Die neu produzierte Filmreihe des Bundesamtes baut auf der Broschüre “Das Grundgesetz – Basis unseres Zusammenlebens” auf und setzt deren Inhalte filmisch um. Mit den Videos möchte das Bundesamt vor allem (Neu)-Zugewanderte sowie Geflüchtete dabei unterstützen, sich mit den Werten und Normen unserer Verfassung vertraut zu machen.

“Das Bewusstsein für die Werte, die unser Zusammenleben prägen, bildet das Fundament für Integration und schafft die Voraussetzungen für gesellschaftlichen Zusammenhalt”, erklärt Dr. Uta Dauke, Vizepräsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. “Durch unsere neue Filmreihe möchten wir Neu-Zugewanderten einen lebensnahen und leichten Zugang zu unserem Grundgesetz und den in ihm garantierten Rechten und Freiheiten ermöglichen.”

Die Grundgesetzfilme stellen dabei ein Angebot zur ersten Orientierung dar. Vertieft wird das Wissen um gesetzlich verankerte Werte unter anderem in den Erstorientierungskursen, im Orientierungsteil des Integrationskurses sowie in zahlreichen Integrationsprojekten, die das Bundesamt jährlich fördert.

Filmreihe in fünf Sprachvarianten

Die neue Filmreihe ist in den fünf Sprachen Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch und Farsi erhältlich. Mit wenigen Klicks können die Filme kostenfrei im mp4-Format heruntergeladen und zum Beispiel von Ehren- und Hauptamtlichen im Unterricht oder bei Veranstaltungen genutzt werden.

Grundgesetz
Das Grundgesetz ist seit 1949 die “Verfassung” der Bundesrepublik Deutschland und beinhaltet die gesetzlichen Grundlagen des Staates. Im Grundgesetz sind auch die Grundrechte aufgeführt, die über allen anderen Gesetzen stehen. Die Unantastbarkeit der Würde des Menschen, die Menschenrechte und die Freiheit des Einzelnen sind grundlegende Prinzipien des Grundgesetzes. Mehr

Diskriminierungsverbot
Gleichheit vor dem Gesetz bedeutet, dass jeder Mensch nach denselben gültigen Gesetzen behandelt wird. Ein Mensch darf weder vor Gericht, noch in allen anderen Lebensbereichen z. B. wegen seines Alters, Status, seiner Herkunft oder seines Glaubens diskriminiert werden. Mehr

Gleichberechtigung der Geschlechter
Frauen und Männer sind in Deutschland gleichberechtigt, das heißt sie haben in allen Lebensbereichen gleiche Rechte. Im Grundgesetz ist geregelt, dass der Staat jeder Ungleichbehandlung entgegenwirken muss. Mehr

Meinungsfreiheit
Jeder Mensch darf seine Meinung in Deutschland frei äußern. Das Grundgesetz schützt zum Beispiel sowohl die Pressefreiheit als auch das Recht zu demonstrieren. Beleidigungen oder Hassaufrufe sind dagegen verboten. Mehr

Glaubensfreiheit
Glaube und Religion sind für viele Menschen wichtig. Im Grundgesetz ist die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses geregelt. Staat und Religion sind in Deutschland getrennt. Mehr

Schutz von Ehe und Familie
In Deutschland gehören viele verschiedene Familien- und Partnerschaftsmodelle zur Normalität. Ob alleinerziehende Singles oder homosexuelle Paare mit Kind: Das Grundgesetz schützt ganz unabhängig vom individuellen Familienmodell die gewaltfreie Erziehung von Kindern und definiert die Sorgfaltspflicht der Eltern. Mehr

 

Weitere Informationen
Alle Sprachversionen auf der Webseite des BAMF

Weitere Meldungen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.