Integratives Projekt mit dem Sandmännchen (Foto: Bürgerverein Groß Schönebeck)
Groß Schönebeck

Integratives Projekt mit dem Sandmännchen

In Groß Schönebeck, dem Tor zur Schorfheide, hat Dichter Walter Krumbach den Text für das bekannte Sandmännchenlied geschrieben. Und ebendort befindet sich auch ein 350 Quadratmeter großes Wandbild mit vielen Figuren, die Walter Krumbach in der Schorfheide erdacht hat.

Fuchs und Elster sind zu sehen, ebenso wie Borstel, Hamster Dickbauch, der vergessene Teddy, Mauz und Hoppel und viele andere aus den 90 Kinderbüchern, unzähligen Geschichten und Liedern für den DDR-Fernsehfunk.

Sandmännchen-Wandbild aus Kinderentwürfen

Das Wandbild entstand auf Initiative des Bürgervereins als integratives Projekt nach Entwürfen von syrischen, tschetschenischen und Groß Schönebecker Kindern. Unterstützung erhielt der Verein vom Brandenburger Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Das Bild ist Teil eines 3 km langen Themenweges zu Leben und Werk des Schorfheidedichters. Anlässlich des 100. Geburtstages von Walter Krumbach 2017 angelegt und von der Gemeinde Schorfheide finanziert, führt er von der nach dem Igel „Borstel“ benannten Kita des Dorfes am südlichen Ortseingang zum ehemaligen Wohnhaus von Walter Krumbach im Hirschweg.

Alle Texttafeln entlang des Weges können auch per QR-Code auf der Homepage des Bürgervereins angehört werden. Außerdem gibt es eine reich illustrierte 68-seitige Begleitbroschüre („Walter Krumbach – Der Sandmännchendichter und seine Geschichten aus der Schorfheide“), die über den Bürgerverein, vor Ort bei der Touristeninformation oder im lokalen EDEKA-Markt bezogen werden kann.

Wandbild wird laufend ergänzt

Das große Wandbild als zentraler Bestandteil des Weges wird fortlaufend durch kleine Ergänzungen ausgestaltet, damit alle großen und kleinen Wanderer und Fahrradtouristen, die für einen Ausflug nach Groß Schönebeck kommen, immer wieder etwas Neues entdecken können. So können es beispielsweise Traumbilder, die Kinder in den Sandmann-Briefkasten vor dem großen Wandbild eingeworfen haben, auf eines der freien Felder der großen gemalten Filmrolle schaffen.

Aber auch Briefe und Bilder, die nicht auf den übergroßen Wandschmuck übernommen werden, erhalten eine kindgerechte Antwort: Die Post wird an die rbb-Kinderredaktion weitergeleitet. Und dort können die kreativen Einsendungen der Kleinen sogar noch den Weg in die Sandmännchen-Sendung finden.

Quelle: Rainer E. Klemke, Sprecher des Willkommensteams des Bürgervereins Groß Schönebeck/Schorfheide e.V.

 

Weitere Informationen
Kontakt zum Bürgerverein

Weitere Meldungen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*