Kostenlose Seminare für Flüchtlingshelfer (Foto: ulrichw/pixabay.com)
Weiterbildung

Neue kostenlose Seminare für Flüchtlingshelfer

Die Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg e.V. bietet im letzten Quartal 2017 eine BAMF-geförderte Reihe von Fortbildungsveranstaltungen für Unterstützerinnen und Unterstützer von Geflüchteten an. Unsere aktualisierte Übersicht hilft bei der Orientierung.

Aktuelle kostenlose Seminare für Flüchtlingshelfer

Seminar zum Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Freitag, 17.11.2017, 10:00 bis 17:00 Uhr
Zu Beginn der neuen Migrationsbewegung standen bei vielen Vereinen eine schnelle Akuthilfe und improvisiertes Engagement im Mittelpunkt. Mittlerweile sind viele dieser Initiativen dabei, ihr Handeln zu verstetigen und ihre Strukturen zu professionalisieren. Das Seminar soll ein Verständnis für Zweck und Nutzen von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wecken und einen Überblick über gängige sowie für die Teilnehmenden sinnvolle Instrumente liefern. Engagierte sollen befähigt werden, selbstständig eine grundlegende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit umzusetzen. Der Referent, Herr Robert Lüdecke, arbeitet seit 2011 für die Amadeu Antonio Stiftung und ist dort für die Presseabteilung zuständig.
Wo: Räumlichkeiten des Vereins für Ländliche Erwachsenenbildung Prignitz-Havelland, Fehrbelliner Straße 51, 14712 Rathenow
Anmeldungen bitte an Sara Marschall:
smarschall.lag@gmx.de  / 0331-5813227

Umgang mit Trauma – Traumasensible Unterstützung
Samstag, 25.11.2017, 10:00 bis 17:30 Uhr
Geflüchtete Menschen haben oft Schlimmes erlebt und leben oft auch in Deutschland mit unsicheren Perspektiven. Ihre Unterstützer werden mit diesen Belastungen oft unvorbereitet konfrontiert. Teilnehmende werden in dieser Seminareinheit für das Thema Trauma sensibilisiert, lernen Grundzüge der Traumapädagogik kennen, erfahren von konkreten Unterstützungs- und Handlungsoptionen und setzen sich mit ihren eigenen Ressourcen und Methoden der Psychohygiene auseinander. Dipl.-Psychologin Grit Burmeister vermittelt theoretische Inhalte und leitet den interaktiven Austausch und die praktische Anwendung der vorgestellten Konzepte an.
Wo: Haus der Jugend, Schulstr. 9, 14482 Potsdam, Raum 123
Anmeldungen bitte bis zum 20.10. an Annette Rosner:
arosner.lag@gmx.de  / 0331-5813238

Seminar zum Thema Digitalisierung
Freitag, 03.12.2017, 10:00 bis 13:30 Uhr
Methoden der Digitalisierung bergen für den ländlichen Raum große Vernetzungschancen. Die Teilnehmenden dieser Seminareinheit lernen wichtige digitale Tools kennen, die vor allem für die vereinsinterne Kommunikation und Organisation, aber auch für die Kommunikation nach außen genutzt werden können. In einem zweiten Teil werden Methoden besprochen, um Haupt- und Ehrenamtliche gleichermaßen bei der Einführung neuer digitaler Tools mit einzubeziehen und mitzunehmen. Der Referent Herr Gillwald ist für die Stiftung Bürgermut tätig und beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Digitalisierung und der Beratung von Vereinen.
Wo: Räumlichkeiten des Vereins für Ländliche Erwachsenenbildung Prignitz-Havelland, Fehrbelliner Straße 51, 14712 Rathenow
Anmeldungen bitte an Sara Marschall:
smarschall.lag@gmx.de  / 0331-5813227

Hintergrund

Die Landesarbeitsgemeinschaft für politische Bildung in Brandenburg e.V. (LAG) ist der Dachverband der freien Träger der politischen Bildung im Land Brandenburg. Sie wurde 1994 gegründet und vertritt die Interessen ihrer Mitglieder in allen Bereichen. Sie unterstützt den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung untereinander und regt Kooperationen an. Außerdem fördert sie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der politischen Bildung durch Fortbildungen, z.B. durch kostenlose Seminare für Flüchtlingshelfer.

 

Weitere Informationen
Webseite der Landesarbeitsgemeinschaft für politisch-kulturelle Bildung in Brandenburg e.V.

Weitere Meldungen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*