Staatssekretärin Trochowski in Seelow (Foto: Axel Dolata)

Vor-Ort-Gespräch zur Integration von Flüchtlingen

Unweit der Kreisstadt Seelow betreibt der Internationale Bund im Ort Gusow-Platkow eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber. Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski war zu Gast, um sich beim Internationalen Bund über neue Ideen in der Flüchtlingsarbeit vor allem im Hinblick auf Integrationsmöglichkeiten zu informieren.

Der Internationale Bund ist mit seinem eingetragenen Verein, seinen Gesellschaften und Beteiligungen einer der großen Dienstleister in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Jährlich helfen mehr als 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 700 Einrichtungen und Zweigstellen an 300 Orten rund 350.000 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei der beruflichen und persönlichen Lebensplanung. In Brandenburg betreut die IB Berlin-Brandenburg gGmbH mit ihren rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Durchschnitt 7.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in mehr als 30 Tätigkeitsfeldern.

Schwerpunkte liegen im Bereich der Migrations- und Flüchtlingsarbeit, im Jugendmigrationsdienst, in der Sprachvermittlung, im Familienbildungs- und Informationszentrum „focus“ für neu zugewanderte Familien mit Migrationshintergrund, in der Berufsvorbereitung und im Rahmen der ausbildungsbegleitenden Hilfen, in der beruflichen Bildung in verschiedenen Aktivierungs- und Erprobungsprojekten sowie Trainingsmaßnahmen und Coachings, im Bereich der Freiwilligendienste und in der Rolle als Träger von Kindertagesstätten.

 

Weitere Informationen:
www.internationaler-bund.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.