Neues Online-Portal für Geflüchtete (Foto: Screenshot handbookgermany.de)

Online-Portal von Geflüchteten für Geflüchtete gestartet

Ein mehrsprachiges Redaktionsteam bündelt bestehende Informationsangebote zu den Themen Leben, Lernen, Recht und Arbeit in einer Form, die gemeinsam mit der Zielgruppe, nach Deutschland geflüchteten Menschen, erarbeitet wurde – so lässt sich die Idee des neuen Online-Portals handbookgermany.de umschreiben, einem bundesweiten Zusammenschluss von Medienschaffenden mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Kompetenzen und Wurzeln. Finanziell gefördert wird das neue Portal von Geflüchteten für Geflüchtete durch die Bundesregierung, Projektunterstützung leisten die Deutsche Telekom AG und Adobe.

Nutzeroptimierung steht im Fokus

Ganz auf die Anwendersituation von Geflüchteten zugeschnitten, achtet die Webseite auf eine gute Usability auf mobilen Endgeräten und nutzt vor allem gut verständliche Videos, in denen Geflüchtete selbst nützliche Dinge des Alltags erklären. Der Themenmix ist bunt und reicht von der für Zugezogene manchmal etwas seltsam wirkenden Tierliebe der Deutschen bis hin zur Frage, wo man eine “beglaubigte Kopie” bekommt. Zusammen mit einfacher deutscher Sprache und Versionen auf Dari, Englisch und Arabisch will man den Bedürfnissen der Geflüchteten in besonders hohem Maße gerecht werden.

 

Weitere Informationen:
www.handbookgermany.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.