Gewaltprävention für Flüchtlingsfrauen

Die Fachkonferenz “Gewaltprävention für Flüchtlingsfrauen” möchte Betroffene, ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Fachkräfte zusammenführen, um einen geeigneten Rahmen für den Austausch zur Weiterentwicklung der Gewaltprävention in Gemeinschaftsunter­künften und über Beispiele guter Praxis zu geben.

Dr. Doris Lemmermeier, die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, und Monika von der Lippe, die Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg, laden gemeinsam mit FaZIT, dem Fachberatungsdienst Zuwanderung, Integration und Toleranz ein.

Zum Auftakt der Veranstaltung hält Sozialministerin Diana Golze ein Grußwort.

 

Programm der Fachkonferenz

10.00-10.20 Uhr
Begrüßung
Grußwort von der Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Diana Golze

10.20-11.00 Uhr
Professionelle Standards in der Arbeit mit Geflüchteten in Gemeinschafts­unterkünften und  Gewaltprävention
Frau Prof. Dr. Nivedita Prasad, Nice-Salomon-Hochschule

11.00-13.00 Uhr
Vorstellung von Beispielen guter Praxis aus Brandenburg

  • Handreichung der UAG Flüchtlingsfrauen des Landesintegrationsbei­rates, Frau Dr.Doris Lemmermeier und Frau Monika von der Lippe
  • Heim-Ampel des Landkreises Dahme-Spreewald, Frau Anne Müller
  • Bericht zu den ersten Monaten der Arbeit der Koordinierungsstelle für Zufluchts- und Beratungsangebote für von Gewalt betroffene (Flücht­ lings-) Frauen und Kinder in Brandenburg, Frau Lydia Sandrok
  • Webseite von und für Flüchtlingsfrauen, Frau Kathrin Gerlof
  • Projekt der Funktionsstelle des Bundes in Brandenburg, Frau Johanna Klusch
  • Mobile Heimberatung undihre Regionalteams, Frau Dr. Jessica Karagöl

Im Anschluss
Imbiss und informeller Austausch

14.00-15.45 Uhr
World Cafe an drei Arbeitstischen (zwei Runden jeweils ca.50 Min.)

  • Verbesserung des Zugangs zu den betroffenen Frauen
  • Umsetzung der Handreichung in den Unterkünften
  • Flüchtlingsfrauen -die Opferrolle überwinden und zu Handelnden im Interesse der eigenen Sichertieit werden

15.45-16.15
Zusammenfassung der Arbeitsergebnisse

16.15-16.30
Ausblick und Dank

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.