Fördermittel (Foto: Falko Matte – stock.adobe.com)

Fundraising und Fördermittelpraxis

Migrantenorganisationen benötigen für ihre vielfältige Arbeit Zugänge zu öffentlichen und/oder privaten Fördermitteln. Viele der dort tätigen Mitarbeitenden und ehrenamtlich Tätigen haben dabei selber einen Migrationshintergrund und stehen damit vor besonderen Herausforderungen, um sich Zugang zu entsprechenden Fördermitteln zu erschließen. Die Friedrich-Ebert-Stiftung bietet ein Online-Training an, das sich gezielt an die Verantwortlichen und ehrenamtlich Tätigen in Migrantenorganisationen richtet. Es erleichtert allen Engagierten den Start in die Welt des Fundraisings und insbesondere in die Welt der Antragstellung für Projekte.

Fragen rund um Fundraising und Fördermittelpraxis

Im Seminar erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen fundierten Überblick über Fundraising als mögliches neues Finanzierungsinstrument für Ihre Organisation. Detailliert wird danach die Förderpraxis von Stiftungen vorgestellt. Besonders gehen die Dozenten dabei auf die Schwerpunkte in der Stiftungslandschaft, den Umgang mit den Förderkriterien und die Entwicklung förderfähiger Projektziele anhand von Beispielen der Teilnehmenden ein. Ergänzend werden ausgewählte Suchmaschinen und Stiftungswebsites zur zielgerichteten individuellen Suche vorgestellt.

Coronagerechtes Online-Seminar

Voraussetzungen für die Teilnahme am Seminar sind die Tätigkeit in einer Migrantenorganisation im Land Brandenburg (hauptamtlich oder ehrenamtlich), ausreichende deutsche Sprachkenntnisse (es wird im Training Rücksicht darauf genommen, dass viele der Teilnehmenden Deutsch nicht als Muttersprache gelernt haben), ein Rechner mit Browser- und Internetzugang, Kamera und Mikrofon.

 

Termin
27.01.2021 | 10 – 14 Uhr &
28.01.2021 | 10 – 14 Uhr (inkl. Pause)

Kosten
20 EUR (in begründeten Einzelfällen auch kostenlos möglich)

Anmeldung
https://www.fes.de/veranstaltungen/?Veranummer=249354

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.