Szene aus "Was ihr wollt" (Foto: Manfred Wolf)

“Sanssouci avec Shakespeare” geht auf Tour

Shakespeares turbulente Verwechslungskomödie „Was ihr wollt“, das aktuelle Projekt des Integrationstheaters „Sanssouci avec Shakespeare“, geht auf Tour. Studierende der Universität Potsdam stehen bei der innovativen Darbietung gemeinsam mit Austauschstudierenden und jungen Migranten auf der Bühne.

Rollen in verschiedenen Sprachen

Das Besondere dabei ist, dass sie in ihren Rollen verschiedene Sprachen sprechen: Englisch, Deutsch, Arabisch, Persisch, Türkisch, Kurdisch, Hindi und Italienisch. Die ungewöhnliche Inszenierung von Regisseur Kaspar von Erffa, die im März im Potsdamer Treffpunkt Freizeit Premiere hatte, wird in Schwedt, Bad Belzig, Brandenburg/Havel und Potsdam zu sehen sein. Der Eintritt ist überwiegend frei, in Schwedt kostet er 3 Euro. Spenden werden gern entgegen genommen.

Nach dem Märchen „Der Sturm“ und dem Krimi „Der Kaufmann von Venedig“ zeigt das Integrationstheater mit „Was Ihr Wollt“ erstmals eine romantische Komödie Shakespeares: Ein Schiffbruch spült Viola ans Ufer des vom Fürsten Orsino regierten Landes. Zum Überleben verkleidet sich Viola als Mann, wird als Cesario Diener des Fürsten – und verliebt sich in ihn. Orsino schickt Cesario mit Liebesbotschaften zur schönen Gräfin Olivia. Doch statt für den Fürsten schwärmt die Gräfin von dem hübschen jungen Liebesboten – der doch in Wahrheit eine Frau ist …

Proben fürs Miteinander

Im Mittelpunkt der Probenarbeit stand erneut der intensive Austausch junger Menschen unterschiedlicher Herkunft, die hier spielend ihre sozialen und interkulturellen Kompetenzen stärken konnten. Der Verständigung diente zudem, dass alle Schauspieler ihre Rollen nicht nur in der eigenen, sondern auch in mindestens einer fremden Sprache erlernen.

Die Produktion ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universitätsgesellschaft Potsdam e. V. mit dem Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen der Universität Potsdam, gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, der Landeshauptstadt Potsdam und des Rotary Clubs Potsdam.

Tourdaten

Do, 13. Juni, 17:45 Uhr – Uckermärkische Bühnen, Berliner Str. 46/48, Schwedt an der Oder
So, 16. Juni, 18:00 Uhr – Aula der Ritterakademie, Burghof 2, Brandenburg an der Havel
Do, 20. Juni, 19:30 Uhr – Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, Potsdam
Sa, 22. Juni, 18:00 Uhr – KleinKunstWerk, Mühlenhölzchen 1a, Bad Belzig

Anmeldung per E-Mail an lust.auf.theater@gmx.de

 

Weitere Informationen
Webseite zum Theaterprojekt

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.