Dialogwerkstatt "Integration machen Menschen" (Foto: jayanta behera / freeimages.com)
Einladung

FaZIT-Dialogwerkstatt “Integration machen Menschen”

Der Fachberatungsdienst Zuwanderung, Integration und Toleranz im Land Brandenburg (FaZIT) lädt ein zur landesweiten Dialogwerkstatt “Integration machen Menschen”. Der ungewöhnliche Titel der Veranstaltung, der bei Vielen zunächst ein kurzes Stirnrunzeln verursachen mag, ist ganz leicht zu erklären: Es ist ein Originalzitat aus einer Befragung geflüchteter Menschen.

Dialogwerkstatt zur Zukunft der ehrenamtlichen Integrationsarbeit

Insbesondere seit 2015 engagiert sich eine große Zahl freiwilliger Helfer bei der Aufnahme und der Integration von in Brandenburg angekommenen Geflüchteten. In dieser Zeit haben sich die Aufgaben der Engagierten zum Teil stark verändert. Heute geht es vor allem darum, geflüchtete Menschen zu Nachbarn werden zu lassen und ihre Teilhabe am Leben in Brandenburg schrittweise zu ermöglichen. Das verlangt auch von den Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern, sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Die landesweite Dialogwerkstatt bietet freiwillig Engagierten und hauptamtlich Tätigen Raum und Zeit, sich über die Bedingungen und Voraussetzungen einer nachhaltigen und belastbaren Integration auszutauschen.

Weiter so – oder doch ganz anders?

Vier Themen stehen dabei im Fokus und können in Arbeitsforen diskutiert werden:

  • Weiter so oder doch ganz anders? Veränderungen in den Aufgaben
  • Gestaltung einer schwierigen Beziehung: Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen
  • Qualifiziert und Engagiert: Möglichkeiten und Grenzen der Qualifizierung ehrenamtlich Engagierter
  • Zusammen engagiert – Einbindung von ehrenamtlich engagierten Geflüchteten

Für einen konstruktiven Austausch braucht es alle, die sich mit viel Schwung in den letzten Jahren und Monaten an die Arbeit gemacht haben. Denn bei diesen Spezialistinnen und Spezialisten liegt wertvolles Erfahrungswissen, das für die weitere Kurssetzung nötig ist.

Im Rahmen der Dialogwerkstatt werden auch die Ergebnisse der Anfang des Jahres im Auftrag der Integrationsbeauftragten vom Urania Landesverband durchgeführten Studie zum ehrenamtlichen Engagement in der Flüchtlingshilfe im Land Brandenburg vorgestellt.

Die Teilnahme an der Dialogveranstaltung ist kostenlos. Bei zuvor erfolgter schriftlicher Anmeldung kann auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung ausgehändigt werden.

 

Weitere Informationen
Detailprogramm und Anmeldebogen (PDF)
Webseite des Fachberatungsdienstes Zuwanderung, Integration und Toleranz im Land Brandenburg

Weitere Meldungen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*