Interkultureller Familiengesundheitstag in Potsdam

Interkultureller Familiengesundheitstag für Flüchtlinge

Viele Flüchtlinge haben Fragen zu ihrer Gesundheit und den Möglichkeiten der Verbesserung. Für sie jedoch ist der Zugang zur Vorsorge und Behandlung oft eingeschränkt. Erschwerend kommen sprachliche, religiöse und kulturelle Barrieren hinzu. Die AIDS-Hilfe Potsdam, profamilia Potsdam, das Fachbereich Soziales und Gesundheit der Landeshauptstadt Potsdam, der Migrantenbeirat der Landeshauptstadt Potsdam, ISA e.V. (FaZIT) und der Internationaler Bund gGmbH (Projekt „focus“) laden daher zum 1. Interkulturellen Familiengesundheitstag für Flüchtlinge ein.

Interkultureller Familiengesundheitstag bietet niedrigschwelligen Zugang

Im Rahmen der Potsdamer Interkulturellen Wochen erhalten Flüchtlinge aus Potsdam und Umgebung niedrigschwellig Zugang zur verschiedenen Gesundheitsinformationen. Regionalen Einrichtungen und Beratungsstellen des Gesundheitsbereiches stellen ihre Angebote vor.

In der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr werden am Montag, dem 09.10.2017, neben einem „Markt der Möglichkeiten“ zwei verschiedene Workshops stattfinden. Die Workshops werden geschlechtsspezifisch durchgeführt und sprechen die allgemeine Gesundheit an. Sie werden von Referentinnen und Referenten aus interkulturellen und gesundheitlichen Bereichen geleitet.

Für männliche Flüchtlinge richtet sich das Augenmerk auf dem Schutz der Familie: Erste Hilfe, Vatersein in Deutschland, übertragbare Infektionen, medizinisches System in Deutschland für Flüchtlinge usw. Hauptthemen für die Frauen sind: der Körper der Frau, Stärkung der Rolle als Mütter, eigene Gesundheit und Selbstfürsorge, Schutz der Kinder.

Übersetzungen in fünf Sprachen

Die Workshops und auch der Markt werden in Farsi, Arabisch, Englisch, Französisch und Russisch übersetzt. Kinder werden sich während der Workshops mit vielen unterhaltsamen Aktivitäten beschäftigen können. Und natürlich ist auch für Verpflegung gesorgt.

 

Weitere Informationen
Einladungsflyer im PDF-Format

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.