Erzählcafé der Flüchtlingshilfe Babelsberg (Foto: Flüchtlingshilfe Babelsberg)

Erzählcafé für Geflüchtete und Potsdamer

Jeden Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr findet in Potsdam in den Räumlichkeiten der Flüchtlingsunterkunft am Brauhausberg ein sogenanntes Erzählcafé statt.

Erzählcafé – Deutschlernen in lockerer Atmosphäre

Neben der Chance für Geflüchtete, ihre neu erworbenen Deutschkenntnisse anzuwenden und zu verbessern, schafft es die Möglichkeit, Integration in einem entspannten Umfeld bei einer Tasse Kaffee oder Tee voranzutreiben. Die lockere Atmosphäre hilft den Geflüchteten, die Angst vor der neuen Sprache abzulegen – und so passiert es nicht selten, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in lebhafte Diskussionen verstricken. Es wird viel gelacht, gespielt oder einfach über die Pläne am Wochenende geplaudert.

Außerdem werden im Erzählcafé gern Hausaufgaben erledigt und allgemeine Fragen zum Deutsch-Lernen geklärt.

Wer dabei helfen möchte, dass die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft am Brauhausberg, ihre Deutschhkenntnisse anwenden können, ist herzlich eingeladen. Die Organisatorinnen und Organisatoren freuen sich über neue Engagierte und Interessierte. Die Einladung gilt für Erwachsene genau wie für Kinder.

Kontaktmöglichkeiten für Interessierte

Wer Lust bekommen hat, mit den Neu-Potsdamern aus Somalia, Kenia, Afghanistan, Syrien und anderen Ländern ins Gespräch zu kommen, nimmt am besten vorab Kontakt mit der Flüchtlingshilfe Babelsberg auf. Das geht zum Beispiel über die E-Mail-Adresse netzwerk@fluechtlingshilfe-babelsberg.de oder über die Facebook-Seite des Erzählcafés.

 

Weitere Informationen
Facebook-Seite “Tea & Talk am Brauhausberg” der Flüchtlingshilfe Babelsberg

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.