Potsdam (Foto: Kaffee/pixabay.com)

Wandern mit Neu-Potsdamern

“Brücken schlagen” zwischen zugewanderten und alteingesessenen Potsdamern war das Ziel des vom Brandenburgischen Wandersport- und Bergsteiger-Verband und dem „Bündnis für Brandenburg” veranstalteten Spaziergangs am Samstag über 15 Potsdamer Brücken.

Neue Heimat besser kennenlernen

Mit dabei war auch Brandenburgs Beauftragter des Landes für internationale Beziehungen, Staatssekretär Martin Gorholt, der gemeinsam mit rund 20 Einheimischen und Flüchtlingen Potsdam erkundete.

Gorholt betonte: „Ich freue mich sehr über die Initiative des Wandersportverbandes. Die Brückenwanderung ist eine richtig gute Idee. Denn dabei kommen sich nicht nur neue und alte Bewohner näher. Die Zugewanderten lernen zugleich ihre neue Heimat besser kennen. Und das gilt wahrscheinlich auch für den einen oder anderen Alteingesessenen.”

Brückenwanderung in Potsdam (Quelle: facebook.com/tolerantesbrandenburg)

Brückenwanderung in Potsdam (Quelle: facebook.com/tolerantesbrandenburg)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.