Bündnis für Brandenburg

Einladung zum Dialogforum in Wittstock

Das „Bündnis für Brandenburg“ geht an die Basis. Zum Auftakt einer Reihe von Dialogveranstaltungen kommen Ministerpräsident Dietmar Woidke und die Integrationsbeauftragte des Landes, Doris Lemmermeier, am 30. Juni in Wittstock mit Aktivisten der Zivilgesellschaft zusammen, die sich  ehrenamtlich oder professionell für die Integration von Flüchtlingen engagieren. Das Treffen in der Stadthalle bietet ein Forum, um landesweite Kontakte zu knüpfen und sich über gelungene Projekte, aber auch Schwierigkeiten bei der Lösung wichtiger Fragen auszutauschen.

Stille Helfer oft unermüdlich im Einsatz

In allen Regionen Brandenburgs haben sich in den vergangenen Monaten Menschen zusammengefunden, die Schutzsuchenden bei der Aufnahme und Integration helfen wollen. Sie wenden viele Stunden ihrer Freizeit auf, um Kleiderspenden zu verteilen, Deutsch-Kenntnisse zu vermitteln, die Suche nach einer Wohnung oder einem Praktikumsplatz zu unterstützen, mehrsprachige Informationsflyer zu erarbeiten, Begegnungen zu organisieren. Auch dieser unermüdliche Einsatz der häufig stillen Helden soll bei der Veranstaltung gewürdigt werden, die deshalb unter dem Motto „Dialogforum Integration und Ehrenamt“ steht.

Nach einer Begrüßung durch den Ministerpräsidenten spricht die Integrationsbeauftragte über Aktivitäten rund um die Integration. Mit dem Blick von außen wird der Integrationsbotschafter des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Jimmy Hartwig, das Thema beleuchten. Zwei lokale Initiativen wollen über ihre Arbeit und ihre Erfahrungen berichten. Am Nachmittag haben die Teilnehmer Gelegenheit, in kleinerer Runde – an sogenannten Thementischen – zu ausgewählten Bereichen wie Arbeitsmarkt oder Bildung miteinander ins Gespräch zu kommen.

Initiativen stellen sich vor

Daneben können sich Vereine und Initiativen an Ständen vorstellen. Neben dem „Bündnis für Brandenburg“ sind das Online-Portal „HelpTo“ sowie das Beratungsteam des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Bundesfreiwilligendienst für Flüchtlinge mit von der Partie. Das „Tolerante Brandenburg“ macht mit seinem Mobil Station.

Eine Teilnahme am „Dialogforum Integration und Ehrenamt“ ist nach Anmeldung kostenfrei möglich. Bitte senden Sie dazu eine Mail unter Angabe von Namen, Wohnort, Initiative bzw. Organisation und Mailadresse an ehrenamt@stk.brandenburg.de. Interessenten können aus allen Landesteilen kommen. Das nächste Dialogforum des „Bündnis für Brandenburg“ ist für den Herbst im Süden Brandenburgs geplant.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.