Goldene Göre für die Aktive Naturschule in Prenzlau (Bildrechte: Deutsches Kinderhilfswerk e.V., Fotograf Uwe Späth)

Preisträger der Goldene Göre 2016

Die mit 12.000 Euro dotierte Goldene Göre ist der renommierteste Preis für Kinder- und Jugend­be­tei­li­gung in Deutschland und zeichnet Projekte aus, bei denen Kinder und Jugendliche bei­spiel­haft an der Gestaltung ihrer Lebenswelt mitwirken. Vergeben wird er vom Deutschen Kinderhilfswerk. Der Preis wurde am 19. Juni 2016 im Europa-Park in Rust verliehen. Ein Projekt aus Brandenburg räumte den ersten Preis ab.

Mit Händen und Füßen

“Mit Händen und Füßen – Schüler initiieren Deutschangebote für Geflüchtete” heißt das Projekt der Aktiven Naturschule (Oberschule) in Prenzlau, das es auf das oberste Podest des Siegertreppchens geschafft hat. Seit mehr als einem Jahr bieten Schülerinnen und Schüler der Aktiven Naturschule während ihrer Unterrichtszeit wöchentlich zwei bis drei einstündige Deutschangebote für Geflüchtete an. Von der Idee, über die Planung und Vorbereitung bis hin zur Umsetzung und Öffentlichkeitsarbeit – alles liegt in der Hand der Schülerinnen und Schüler. Zunächst besuchten überwiegend Erwachsene diese Kurse, jetzt sind es vor allem unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die das Angebot wahrnehmen. An einem Nachmittag pro Woche bieten die Schülerinnen und Schüler den Deutschlernkurs inzwischen in der Unterkunft der unbegleiteten Flüchtlingskinder an.

Bildrechte: Deutsches Kinderhilfswerk e.V., Fotograf Uwe Späth

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.