Schüler des Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasiums werden von Bundespräsident Gauck geehrt

Auszeichnung für Pritzwalker Schule

Für ein phantasievolles Projekt zum Deutsch lernen werden Schüler des Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasiums in Pritzwalk vom Bundespräsidenten geehrt. Neun Mädchen und Jungen des Kurses „Deutsch als Fremdsprache“, darunter Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien, haben sich gemeinsam mit ihrer Lehrerin Diana Tress ein Brettspiel ausgedacht, dem sie den Namen „Damticko“ gaben.

Erklären, malen, darstellen

Dabei werden Karten mit Alltagsbegriffen gezogen, die dann malend, erklärend oder pantomimisch dargestellt werden müssen.

“Die 13- bis 17-Jährigen, die zum Beispiel aus Syrien und Afghanistan kommen, wollen auf spielerische Weise das Erlernen der deutschen Sprache erleichtern”, sagt Diana Tress.  Die Lehrerin wird mit zwei Schülern dafür am 14. Juni im Schloss Bellevue einen Sonderpreis des Bundespräsidenten entgegennehmen. Das Projekt ist Teil des bundesweiten Wettbewerbs „Umgang mit Vielfalt: Unterschiede verbinden – Gemeinsam einzigartig!“. Dazu wurden insgesamt 627 Arbeiten eingereicht, von denen 146 in die engere Wahl kamen. Eine Jury kürte 21 Preisträger verschiedener Altersstufen.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.