Kurzfilm "Die Kinder von Golzow"

Die neuen “Kinder von Golzow”

Einen berührenden Kurzfilm über die neuen “Kinder von Golzow” zeigen zwei ehemalige Filmstudentinnen der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf.

“Kinder von Golzow” zeigt das freundliche Gesicht des Landes

Der Film von Bernadette Knoller und Anja Läufer beobachtet das tosende Leben von Schülern einer ersten Klasse, die exemplarisch für ein neues Miteinander stehen. Er zeigt das freundliche Gesicht des Landes und leistet damit einen Beitrag im Diskurs um die Integration in Deutschland.

Der Kurzfilm ist Bestandteil einer Kurzfilmreihe, die in Kooperation der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf unter Leitung von Prof. Peter Badel, Professor im Studiengang Kamera, mit der Staatskanzlei des Landes Brandenburg für die Internetauftritte der Landesregierung entsteht.

 

 

Hintergrund

Ein einzigartiger Meilenstein in der Filmgeschichte war die filmische Langzeitdokumentation “Die Kinder von Golzow”. Die Filme von Barbara und Winfried Junge im Umfang von mehr als 40 Stunden sind eine Chronik, die von Menschen der Jahrgänge 1953-1955 erzählt, die in der DDR geboren wurden, dort aufwuchsen und nun Bürger der Bundesrepublik sind. Der einminütige Kurzfilm von Bernadette Knoller und Anja Läufer greift die berühmte Geschichte auf und verschafft dem Zuschauer dabei überraschende Erkenntnisse.

 

Weitere Informationen:
Kurzfilm im YouTube-Kanal von brandenburg.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.