Kicken für den guten Zweck

Am 14. und 15. März ist es wieder so weit: Bereits zum 24. Mal wird in Potsdam die Hallenfußball-Meisterschaft der Landesregierung angepfiffen. Sieben Mannschaften gehen in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee an den Start. Sie kommen aus Ministerien, Landesbehörden und der Wirtschaft. Mit von der Partie ist auch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) als Titelverteidiger des Vorjahres.

Spenden erwünscht

Gekickt wird an beiden Tagen von 17.00 bis 22.00 Uhr. Der Sieger des Turniers erhält einen Pokal. Die Organisatoren und Spieler freuen sich über viele Zuschauer, die sie kräftig anfeuern. Am Montag will Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber vorbeischauen. Zugleich wünschen sich die Teilnehmer zahlreiche Spenden. Das Geld soll in diesem Jahr dem kleinen Sportverein Sportkompass e. V. zugutekommen, der Kinder und Jugendliche aus bedürftigen deutschen Familien und Flüchtlinge betreut. Geplant ist unter anderem der Kauf von Sportgeräten für ein Flüchtlingsheim sowie von Sportkleidung für Schüler einer Grundschule.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.