Brandenburger Freiheitspreis ausgelobt

Aufruf zum Brandenburger Freiheitspreis

Unter dem Motto “Demokratie leben – gegen den Populismus” hat das Domstift Brandenburg zum dritten Mal den mit 15.000 Euro dotierten Brandenburger Freiheitspreis ausgelobt. Mit dem Preis werden Personen oder Institutionen gewürdigt, die sich in herausragender Weise für Freiheit engagieren.

Aufruf des Domstifts Brandenburg zum Brandenburger Freiheitspreis

Gesucht wird eine Person, eine Institution oder eine Initiative, vorzugsweise aus der Region Berlin-Brandenburg, die zur Stärkung der Demokratie gegen die vom Populismus ausgehenden Gefahren beitragen oder beigetragen haben.

Jeder kann Vorschläge für einen möglichen Preisträger einreichen

Potenzielle Preisträgerinnen und Preisträger, die sich in diesem Sinne in herausragender Weise für den Freiheitsgedanken eingesetzt haben, können der Freiheitspreis-Jury mitgeteilt werden. Die Jury ruft außerdem dazu auf, die Informationen über den Wettbewerb im Familien- und Freundeskreis, in Betrieben und Vereinen zu teilen.

Vorschläge sind einzusenden an folgende Adresse:

Brandenburger Freiheitspreis z. Hd. der Jury
c/o Domstift Brandenburg
Burghof 10
14476 Brandenburg an der Havel

Oder auf elektronischem Wege: per E-Mail an freiheitspreis@dom-brandenburg.de bzw. auf der Webseite des Freiheitspreises per Vorschlagsformular.

Hintergrund

Die Preisverleihung findet am 11. Oktober 2020 im Dom zu Brandenburg statt. Der Brandenburger Freiheitspreis wird von der Deutsche Bank AG und der ZF Friedrichshafen AG gefördert.

 

Weitere Informationen
Webseite mit allen Details und Vorschlagsmöglichkeiten zum Freiheitspreis

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.