Religionssensible Migrationssozialarbeit – Symbolfoto (Foto: Jale Ibrak – stock.adobe.com)

Wie gestaltet sich religionssensible Migrationssozialarbeit?

Bei der Begleitung und Betreuung geflüchteter Menschen kann das Thema Religion eine große Rolle spielen. Die Fachkonferenz “Wie gestaltet sich religionssensible Migrationssozialarbeit?” des Fachzentrums Migrationssozialarbeit möchte sich gezielt dieser Thematik zuwenden.

Psychosoziale Aspekte muslimischer Religiosität bei der Beratung Geflüchteter

Folgende Fragen sollen dabei im Fokus stehen: Welche Bedeutung hat Religion im Alltag von geflüchteten Menschen? Was bedeutet überhaupt religionssensible Migrationssozialarbeit und wie wird sie in die Praxis umgesetzt? Welche Herausforderungen und Chancen ergeben sich aus der oft ausgeprägten Religiosität vor allem muslimischer Menschen mit Fluchthintergrund? Wie kann dies als Ressource in der psychosozialen Arbeit mit Geflüchteten genutzt werden? Wann und unter welchen Bedingungen kann Religion die Integration und die psychische Stabilisierung geflüchteter Menschen fördern und wann wirkt sie vielleicht auch hemmend?

Ansätze für religionssensible Migrationssozialarbeit

Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden über diese Fragen am 8. Mai von 9 bis 16 Uhr am Alten Markt 9 in Potsdam in den Austausch kommen und gemeinsam nach Antworten suchen. Auf der Konferenz werden außerdem Ansätze religionssensibler Migrationssozialarbeit aufgezeigt und die unterschiedlichen Erfahrungen von Expertinnen und Experten der psychosozialen Beratung und Seelsorge im muslimischen Kontext vorgestellt und diskutiert.

 

Weitere Informationen
Detailprogramm und Anmeldeformular auf der FaZIT-Webseite

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.