Leichter Einstieg in den deutschen Matheunterricht mit dem "Kleinen Mathe-Sprachführer" (Foto: cornelsen.de)

Gut in den deutschen Matheunterricht starten

Mathe ist wahrlich kein einfaches Schulfach – das gilt für Schüler, die den Stoff pauken müssen, aber auch für Lehrer, die sich um eine verständliche Vermittlung bemühen. Befinden sich in einer Klasse Kinder von Geflüchteten, stehen die Chancen, dass alle gut im Zeitplan vorankommen, noch einmal schlechter.

Einfacher Einstieg mit dem “Kleinen Mathe-Sprachführer”

Der Cornelsen-Verlag hat sich Gedanken zu diesem Thema gemacht und den kostenlosen “Kleinen Mathe-Sprachführer” veröffentlicht. Auf den ersten Blick ein Hilfsmittel für die 1. und 2. Klasse, für Menschen ohne Deutschkenntnisse aber durchaus auch für Ältere ein gelungener Einstieg in den Matheunterricht auf Deutsch.

Der Zahlenraum bis 100, Ordnungszahlen, größer/kleiner/gleich, Lagebeziehungen, die vier Grundrechenarten, Uhrzeit und Zeitspannen, Währung, Daten, Maßeinheiten – all das und noch viel mehr hat Einzug in den “Kleinen Mathe-Sprachführer” gefunden.

Alle enthaltenen Materialien dürfen für Kinder ausgedruckt bzw. kopiert werden. Es sind Übungsaufgaben für die Einzel- und Tandembearbeitung enthalten. Ein Glossar stellt die wichtigsten Fachbegriffe der Mathematik auf Deutsch, Arabisch, Türkisch und Russisch zusammen.

Für Lehrkräfte und Ehrenamtliche

Mit einleitenden didaktischen Hinweisen für die praktische Umsetzung und einer ausführlichen Materialienbeschreibung werden nicht nur Lehrkräfte gut auf die herausfordernde Situation vorbereitet, auch Ehrenamtliche, die sich zum Beispiel im Nachhilfebereich engagieren, können profitieren.

Der “Kleine Mathe-Sprachführer” umfasst 64 und kann kostenlos auf der Verlagswebseite heruntergeladen werden. Dort finden sich auch die offiziellen Lizenz- und Urheberrechtshinweise, die es zu beachten gilt.

 

Weitere Informationen:
Downloadmöglichkeit auf der Webseite des Cornelsen-Verlags

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.