Qualifizierung (Foto: Alex Read/unsplash.com)

Brückenmaßnahme für Akademiker mit Migrationshintergrund: Betriebswirtschaft

Die UP Transfer GmbH an der Uni Potsdam bietet für Akademikerinnen und Akademiker mit Migrationshintergrund eine einjährige Brückenmaßnahme an. Ziel des Programms ist es, die Teilnehmenden durch ein universitäres und praxisnahes Lehrangebot auf die Anforderungen des deutschen Arbeitsmarkts und eine Tätigkeit im Bereich Betriebswirtschaft vorzubereiten. Mit der Brückenmaßnahme werden das notwendige Fachwissen, überfachliche Qualifikationen und Kontakte vermittelt, die einen Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt ermöglichen.

Teilnehmende des ersten Kurses, der bereits im Mai letzten Jahres begonnen hat, befinden sich derzeit in der abschließenden dreimonatigen Pflichtpraktikumsphase.

Für die 25 Akademikerinnen und Akademiker, die Ende 2016 in den zweiten Durchgang gestartet sind, werden noch interessierte Unternehmen gesucht, die einen Praktikumsplatz stellen können. Die Pflichtpraktikumsphase der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zweiten Durchgangs startet am 01. September 2017.

Dieses Jahr soll die Maßnahme in ihre dritte Runde gehen. Bewerbungen für den Kurs, der am 01. Dezember 2017 starten wird, werden bereits entgegen genommen.

Sprachkenntnisse als Voraussetzung für die Teilnahme an der Brückenmaßnahme

Das Angebot richtet sich auch an Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit einem mindestens nachrangigen Zugang zum Arbeitsmarkt. Die Teilnahme ist ferner für Asylbewerberinnen und Asylbewerber mit Aufenthaltsgestattung und Geduldete ab dem vierten Monat des Aufenthalts möglich, sofern die erforderlichen Deutschkenntnisse vorhanden sind. Der Unterricht erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

Weitere Informationen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.