Deutscher Integrationspreis

Deutscher Integrationspreis 2016/2017

Mit dem Deutschen Integrationspreis will die Hertie-Stiftung überzeugende Projekte finden, fördern und finanzieren und sie in der Umsetzung begleiten und auszeichnen.

Der Preis besteht aus zwei Teilen: Der Finanzierung und der Auszeichnung. Die Finanzierung erfolgt durch die Kombination von Crowdfunding-Contest und Stiftungsgeldern. Eine Jury wählt unter den erfolgreichen Contest-Projekten die Träger des Integrationspreises aus.

 

 

Teilnahmebedingungen

Für den Contest bewerben können sich Projekte, die …

  • das gesellschaftliche Zusammenleben für und mit Geflüchteten gestalten.
  • das Eigenengagement und die gesellschaftliche Teilhabe Geflüchteter fördern.
  • innovative Lösungsansätze beinhalten.
  • vernetzen und unterschiedliche Akteure zusammenbringen.

Voraussetzung ist, dass das Projekt …

  • innerhalb Deutschlands umgesetzt wird.
  • eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext beginnt.
  • ein Finanzierungsziel von mindestens 10.000 Euro anstrebt.
  • sich in der aktiven Planungs- oder Umsetzungsphase befindet.
  • eine Laufzeit von noch mindestens einem Jahr hat.
  • erfolgreich werden will, aber noch nicht etabliert ist.

Es können sich Projekte aller Trägerstrukturen bewerben: Sozialunternehmen und gemeinnützige Organisationen genauso wie Vereine oder private Initiativen.

Wir schließen Projekte von der Bewerbung aus, die nur aus einer App/Publikation bestehen, einmalige Veranstaltungen ohne nachhaltige Wirkung sind, sich der Ersthilfe/Erstversorgung von Geflüchteten widmen, Einzelstipendien und/oder Übersetzungsleistungen bieten.

Zeitlicher Ablauf

Bewerbung 1.11. – 11.12.2016
Bitte reicht eure Bewerbung schnellstmöglich ein, denn die Anzahl der zugelassenen Bewerbungen ist begrenzt. Wir behalten uns vor bei Erreichung der Höchstzahl ggf. die Bewerbungsmöglichkeit vorzeitig zu schließen.

Qualifizierung ab Ende Januar 2017
Crowdfunding-Kampagne starten: beim Auftaktworkshop am 27. und 28.01.2017 in Frankfurt am Main. Dort könnt ihr die anderen Projekte kennenlernen und mit Unterstützung von Profis eure Kampagne planen. Zusammen mit Startnext bieten wir euch außerdem Webinare und eine Betreuung bei Fragen an.

Finanzierungsphase 21.03. – 02.05.2017
Alle Projekte werden am 21.03.2017 um 12 Uhr gleichzeitig für die Finanzierungsphase freigeschaltet. Ihr habt nun sechs Wochen Zeit, um Unterstützer für euer Projekt zu begeistern. Die Projekte werden auf der Page in einer Rangliste angezeigt, die nach der Anzahl der Unterstützer sortiert ist. Am 11. April 2017 um 12 Uhr vergibt die Hertie-Stiftung eine zusätzliche Förderung an die Projekte, die in der Rangliste die ersten 20 Plätze belegen:

1. Platz:
15.000 €

2.-3. Platz:
jeweils 10.000 €

4.-7. Platz:
jeweils 7.500 €

8.-20. Platz:
jeweils 5.000 €

Das Geld von den Unterstützern und die Förderung von der Hertie-Stiftung werden ausgezahlt, wenn das Finanzierungsziel am Ende der Finanzierungsphase erreicht wird – andernfalls geht das Geld an die Unterstützer zurück. Die Auszahlung der Gelder erfolgt nach dem Ende der Finanzierungsphase. Die zusätzliche Förderung der Hertie-Stiftung ist ein Preisgeld. Es wird nach Unterzeichnung einer Annahmeerklärung ausgezahlt.

Verleihung des Deutschen Integrationspreises Herbst 2017
Alle erfolgreich finanzierten Projekte haben die Chance den deutschen Integrationspreis zu gewinnen: Bis zu drei Preisträger können insgesamt 100.000 € gewinnen. Die Jury schaut sich die Projekte bei der Umsetzung genau an: Wer schafft es, Geflüchtete gut einzubinden? Wessen Idee ist besonders innovativ? Wer erzielt eine große Wirkung? Die Preisverleihung findet Ende Oktober 2017 in Leipzig statt.

 

Weitere Informationen:
www.ghst.de/deutscher-integrationspreis

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.