Förderung für HelpTo

Förderung für Online-Portal HelpTo

Das „Bündnis für Brandenburg“ fördert die Arbeit von Projekten und Initiativen zur Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Rudolf Zeeb, überreichte am 20. Mai den ersten Scheck an das Online-Hilfeportal HelpTo.

Die 93.000 Euro sollen unter anderem in die Werbung für dieses Portal, eine bessere Kooperation mit Landkreisen und Städten sowie eine Bewertung der vermittelten Angebote, Gesuche und Profile fließen.

Über HelpTo

HelpTo ist eine erfolgreiche Kommunikationsplattform „Made in Brandenburg“, die im Oktober 2015 gestartet wurde und inzwischen in neun weiteren Bundesländern Anwendung findet.

HelpTo hat es sich in einer Welt der zunehmenden Digitalisierung, des ewigen Zeitmangels und der wachsenden Schere zwischen Wohlstand und Bedürftigkeit zum Ziel gesetzt, Hilfe für die Helfenden in direkter und unkomplizierter Form anzubieten: Jeder soll in wenigen Schritten die gesuchten Informationen finden sowie mit geringem Aufwand Hilfe anbieten und realisieren können. Die Hürden “Zeit” und “Aufwand” dürfen kein Kriterium sein, um nicht zu helfen. Ein besonderer Fokus von HelpTo liegt deshalb auf der Benutzerfreundlichkeit der Plattform selbst. HelpTo verbindet Menschen miteinander und leistet so einen Beitrag zur Integration – in das Portal, in das Engagement, in die Gesellschaft.

 

Weitere Informationen:
Portal von HelpTo
Pressemitteilung der Staatskanzlei

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.