HelpTo Erklärvideos

Erklär-Videos für Flüchtlinge, Helfer und Unternehmen zur Arbeitsmarktintegration

Das Thema Arbeit wirft für Geflüchtete und ehrenamtliche Helfer gleichermaßen viele Fragen auf. Dürfen Flüchtlinge in Deutschland arbeiten? Wer entscheidet darüber? Wie findet man eine Arbeit? Und warum ist eine Ausbildung wichtig? Wo kann man sich Abschlüsse anerkennen lassen?

Das Hilfeportal HelpTo hat sich dieses Problems angenommen und beantwortet die häufigsten Fragen zum Themenkreis mit zwei neuen Erklär-Videos. Die animierten Kurzfilme sind in Deutsch und Englisch verfügbar und richten sich an Flüchtlinge und Schulabgänger. Auch Unternehmen, die gerne jemanden einstellen oder ausbilden wollen, erhalten grundlegende Informationen.

Erklär-Videos bieten leichten Einstieg

“Integration funktioniert am besten über Arbeit. Sie ermöglicht Teilhabe und macht unabhängig. Der Weg in den Arbeitsmarkt ist jedoch häufig unübersichtlich, mitunter bürokratisch, in jedem Fall herausfordernd. Die Erklär-Videos von HelpTo unterstützen Ankommende und Arbeitssuchende ganz konkret. Ein Projekt, das wir gerne unterstützen”, sagte Dagmar Reim, Vorsitzende des Vereins “Neue Heimat Brandenburg“. Der Verein unterstützt die berufliche Integration von Flüchtlingen mit Bleibeperspektive und förderte die Produktion der Videos.

“Für viele Geflüchtete, aber auch Helfer-Initiativen und Unternehmen, gibt es viele Fragezeichen beim Thema Arbeit und Ausbildung. Mit den Erklär-Videos wollen wir ein Einstiegs-Angebot schaffen, das wichtige Grund- und Verständnisfragen auf einfache Art und Weise beantwortet, ohne sich durch lange Fachtexte zu lesen. Auf HelpTo ergänzen wir die Videos und veröffentlichen weitere regionalspezifische Informationen und Ansprechpersonen”, sagte Daniel Wetzel, Projektkoordinator von HelpTo.

 

Weitere Informationen:
HelpTo-Erklärvideos auf YouTube

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.