Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

März 2017
Eintritt frei

Miteinander – füreinander: Begegnung mit Flüchtlingen und Asylbewerbern

28. März | 9:00 - 13:00
Kooperationsstiftung e. V., Alte Gartenstr. 24
Lauchhammer, Deutschland
+ Google Karte

Ziel der Veranstaltung ist, eine direkte Begegnung mit Zugewanderten vor Ort zu initiieren, um sich über Fluchtursachen, Lebensweise, Kultur und Religion zu informieren. Wie soll ich ungewohnte Gesten deuten? Welche Interessen haben die Zugewanderten? Wie kann gegenseitige Toleranz und Akzeptanz sensibilisiert werden? Nach einem kurzen Einführungsvortrag gibt es eine Gesprächsrunde mit Schicksalsberichten von Zugewanderten und Beiträge von einheimischen Teilnehmern zu unserer Lebensweise.   Veranstaltungsort: Kooperationsstiftung e. V. Alte Gartenstr. 24, Lauchhammer Tel.: (0178) 187 82 44 Mail: info@bildung-europa.eu Eintritt: frei…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Rechtspopulismus – Das Spiel mit der Angst

28. März | 20:00 - 22:00
Hotel Kronprinz, Grüner Salon, Friedrich-Engels-Allee 127
Falkensee, Deutschland
+ Google Karte

Unser Gast: Prof: Hajo Funke, FU Berlin Der derzeitige Aufstieg rechtspopulistischer Parteien und Gruppen in ganz Europa wird immer wieder mit einem Gefühl der Angst erklärt. AfD, Pegida und Co. hätten es geschafft, gezielt diffuse Ängste in der Bevölkerung – vor dem sozialen Abstieg, vor dem Islam, dem Machtverlust oder der Globalisierung – für das eigene politische Programm zu instrumentalisieren. Sie beschwören den Untergang des Abendlandes in der Form Geflüchteter, die nach Europa kommen, und versprechen Rettung in alten, autoritären…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Wir sind dabei!

29. März | 8:00 - 16:00
LEB Wittenberge, Perleberger Str. 20
Wittenberge, Deutschland
+ Google Karte

Jugendengagement für Ehrenamt und Bürgerbeteiligung in der Region Unsere demokratische Gesellschaft lebt davon, dass Bürgerinnen und Bürger an ihrer Gestaltung mitwirken und einen Teil ihrer Zeit für das Gemeinwohl einsetzen. Doch um sich engagieren zu können, muss man wissen und lernen, wie und wo man sich beteiligen kann, was „Ehrenamt“ ist. Ziel der Veranstaltung ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie jugendlichen Migrantinnen und Migranten mehr Verständnis für die Beteiligung am gesellschaftlichen Leben zu vermitteln um sich in ihrer Region…

Erfahren Sie mehr »
April 2017
Eintritt frei

Wir sind dabei!

4. April | 8:00 - 16:00
Bildungsverein Prenzlau e.V., Brüssower Allee 60
Prenzlau, Deutschland
+ Google Karte

Jugendengagement für Ehrenamt und Bürgerbeteiligung in der Region Unsere demokratische Gesellschaft lebt davon, dass Bürgerinnen und Bürger an ihrer Gestaltung mitwirken und einen Teil ihrer Zeit für das Gemeinwohl einsetzen. Doch um sich engagieren zu können, muss man wissen und lernen, wie und wo man sich beteiligen kann, was „Ehrenamt“ ist. Ziel der Veranstaltung ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie jugendlichen Migrantinnen und Migranten mehr Verständnis für die Beteiligung am gesellschaftlichen Leben zu vermitteln um sich in ihrer Region…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Ankunft in Europa

4. April | 18:00 - 20:00
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Voßstr. 22
Berlin, Deutschland
+ Google Karte

Ostdeutsche Perspektiven auf die europäische Integration seit 1989 26 Jahre nach der Friedlichen Revolution und Deutschen Einheit wird es Zeit für einen neuen Diskurs über das vereinigte Deutschland. Im Jahr 2017 wird die Veranstaltungsreihe „Deutschland 2.0. Die DDR im vereinigten Deutschland“ der Deutschen Gesellschaft e. V., der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Berliner Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen fortgesetzt. Die Veranstalter möchten mit der Reihe bekannte und Teilen eingefahrene Ost-West-Debatten sowie Wiedervereinigungsnarrative hinterfragen, um neue politische und gesellschaftliche Diskurse…

Erfahren Sie mehr »

Tschetschenische Flüchtlinge in Deutschland – angekommen und integriert?

6. April | 18:00 - 20:00
Festsaal im Historischen Rathaus, Am Markt 19
Templin, Deutschland
+ Google Karte

zu Gast: Marit Cremer, MEMORIAL Deutschland Instabile gesellschaftliche Verhältnisse in immer mehr und immer größeren Regionen weltweit haben in den letzten Jahren zu einem deutlichen Anstieg von globalen Wanderungsbewegungen geführt. Menschen aus Tschetschenien stellen dabei eine große Gruppe dar, deren besondere Situation in der deutschen Öffentlichkeit oft unbeachtet bleibt. Die Berliner Soziologin, Marit Cremer, hat mit nach Deutschland geflüchteten tschetschenischen Frauen und Männern gesprochen und ihre Lebensgeschichten analysiert. In ihrem Vortrag stellt sie dar, mit welchen individuellen Motivationen und Ressourcen…

Erfahren Sie mehr »
Eintritt frei

Frauen und Mädchen in … Nordafrika

6. April | 19:00 - 22:00
Autonomes Frauenzentrum Potsdam e.V., Schiffbauergasse 4 H
Potsdam, Deutschland
+ Google Karte

Abendliches Gespräch mit Aktivistinnen aus Marokko, Tunesien und Ägypten Am wichtigsten ist nicht, welche Religion, Sprache oder Kultur man hat, sondern dass man an die Menschenrechte glaubt." Shirin Ebadi, Juristin und Menschenrechtsaktivistin An diesem Abend besteht die großartige Möglichkeit, sich mit politisch und pädagogisch aktiven Frauen aus Marokko, Tunesien und Ägypten auszutauschen und von ihrer Arbeit vor Ort zu erfahren. Sie werden uns Informationen „aus erster Hand“ geben und ihre Sichtweise auf die derzeitige Situation von Frauen und Mädchen schildern.…

Erfahren Sie mehr »

Generationen im Dialog über Lebensgeschichten und Flucht

20. April | 18:00 - 20:00
Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt, Rosenthaler Str. 39
Berlin, Deutschland
+ Google Karte

Präsentation der Handreichung »Generationen im Dialog über Lebensgeschichten und Flucht. Lebendige Bibliotheken in der Jugend- und Erwachsenenbildung« Das Anne Frank Zentrum begleitete lokale Dialogprojekte zu Lebensgeschichten und Flucht in Greifswald, Kyritz, Wusterhausen, Fürstenwalde und Königstein (Sächs. Schweiz). Im Herbst 2016 fanden Lebendige Bibliotheken statt, an denen insgesamt rund 300 Besucherinnen und Besucher teilgenommen haben. Das Anne Frank Zentrum präsentiert die Handreichung zum Projektabschluss. Sie führt in das Format der Lebendigen Bibliothek ein und gibt Einblicke in die lokalen Dialoge in…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren