"Fest der Nachbarn" in Frankfurt (Oder)
European Neighbour's Day am 19. Mai

„Fest der Nachbarn“ in Frankfurt (Oder)

Europa feiert am 19. Mai das „Fest der Nachbarn“, den European Neighbour’s Day. An diesem Tag treffen sich Millionen von Europäern mit ihren Nachbarn, um das Zusammenleben in den Städten freundlicher und solidarischer zu gestalten.

Rekordbeteiligung beim „Fest der Nachbarn“ in Frankfurt (Oder)

Auch in Frankfurt (Oder) wird das „Fest der Nachbarn“ begangen. Vom 18. bis 21. Mai feiern im gesamten Stadtgebiet 28 Nachbarschaften, um sich in geselliger Atmosphäre bei Grillwürstchen oder einem leckeren Stück Kuchen besser kennenzulernen, mal wieder miteinander ins Gespräch zu kommen und so ihre eigene Nachbarschaft als Gemeinschaft zu stärken. Schon jetzt ein Erfolg, denn der bisherige Rekord lag bei 24 Festen im Jahr 2015.

Einige soziokulturelle Einrichtungen, Vereine und Initiativen in Frankfurt (Oder) gestalten Feierlichkeiten, die gern von Gästen anderer Stadtteile und Nachbarschaften besucht werden können.

Kaffeerunde, Picknick und vieles mehr

So öffnen zum Beispiel Studierende und Alumni der Europa-Universität Viadrina zum internationalen Fest der Nachbarn ihre Türen und freuen sich auf Gäste aus der Oderstadt: Das studentische Wohnprojekt verbuendungshaus fforst, Forststraße 3-4, lädt am Freitag, dem 19. Mai, 15.00 bis 17.00 Uhr, zu einer gemütlichen Kaffeerunde ein. Die internationalen Hausbewohnerinnen und -bewohner sorgen mit Selbstgebackenem für kulinarische Vielfalt. Zudem bieten sie Führungen durch das Haus sowie Kinderschminken an.

Auch am Samstag, dem 20. Mai, feiern Studierende und Bürgerinnen und Bürger gemeinsam. Zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr heißt der Verein Słubfurt zusammen mit dem fforst e. V. Gäste zu einem Słubfurter Nachbarschafts-Picknick im „Nomadic Garden“ am Brückenplatz, Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße, herzlich willkommen. Es wird gemeinsam gegrillt und gespielt, wer mag, kann eine Karte der alternativen Föderation „Nowa Amerika“ und ein Wandbild mitgestalten. Ab 18.00 Uhr wird der Nationalfeiertag Kameruns mit Musik, Tanz und einem Auftritt des Musikers Edouard Ndindanais gefeiert.

Der „Nomadic Garden“ wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Allgemeinen Studentischen Ausschuss (AStA) an der Viadrina.

 

Weitere Informationen:
Info-Flyer zum „Nomadic Garden“
Überblick über das Fest-Programm in Frankfurt (Oder)

Weitere Meldungen
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*